Donald Trump
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A boat navigates at night between icebergs in eastern Greenland, late Friday, Aug. 15, 2019. Greenland has been melting faster in the last decade and this summer, it has seen two of the biggest melts on record since 2012. (AP Photo/Felipe Dana)

Trump spielt mit dem Gedanken, Grönland zu kaufen. Bild: AP

«Verrückt geworden» – das halten die Dänen von Trumps Plan, Grönland zu kaufen



US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben seines Wirtschaftsberaters tatsächlich an einem Kauf Grönlands interessiert. Der Präsident kenne sich gut mit Immobilienkäufen aus und «will sich das anschauen», sagte Larry Kudlow am Sonntag im Nachrichtensender Fox News.

Er wolle nicht spekulieren, wohin das führe, aber Grönland sei strategisch bedeutend. «Sie haben viele wertvolle Mineralien», sagte Kudlow. Aber natürlich gehöre Grönland zum Nato-Partner Dänemark, fügte er hinzu.

«Wenn er das wirklich in Betracht zieht, dann ist das der letzte Beweis, dass er verrückt geworden ist.»

Sören Espersen

Die Berichte am Donnerstag legten nahe, Trump habe Berater angewiesen, den Kauf zu prüfen. Wie seriös die Absichten seien, sei selbst für seine Mitarbeiter unklar gewesen, hiess es weiter.

Trump, der als Immobilienunternehmer reich wurde, erklärte am Sonntag, er sei «strategisch» an Grönland interessiert. Das stehe aber nicht ganz oben auf seiner Agenda. Trump wird Anfang September erstmals in Dänemark erwartet.

Grönland und Dänemark haben die Idee eines Verkaufs zurückgewiesen. Das Weisse Haus hatte sich bislang nicht zu Berichten geäussert, wonach Trump Interesse an Grönland geäussert haben soll.

epa07775907 (FILE) - Houses in the village of Upernavik in western Greenland, 11 July 2015 (reissued 16 August 2019). According to news reports, US President Donald J. Trump has 'repeatedly' asked aides about their views on the US buying Greenland.  EPA/LINDA KASTRUP  DENMARK OUT

Ein kleines Dorf in Upernavik im Westen Grönlands. Bild: EPA

«Grönland steht nicht zum Verkauf»

Die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen besuchte die Insel am Sonntag und betonte dort erneut, dass Grönland nicht zum Verkauf stehe.

«Grönland ist nicht zu verkaufen», sagte Ministerpräsidentin Mette Frederiksen am Sonntag der Zeitung «Sermitsiaq» während eines Besuchs auf der Insel. «Grönland ist nicht dänisch. Grönland gehört zu Grönland. Ich hoffe inständig, dass das nicht ernst gemeint ist.»

Dänische Politiker hatten schon zuvor mit Kopfschütteln auf Trumps Überlegung reagiert. «Es muss sich um einen Aprilscherz handeln», hatte Ex-Ministerpräsident Lars Lokke Rasmussen gesagt.

«Wenn er das wirklich in Betracht zieht, dann ist das der letzte Beweis, dass er verrückt geworden ist», erklärte der aussenpolitische Sprecher der Dänischen Volkspartei, Sören Espersen. «Der Gedanke, dass Dänemark 50'000 Bürger an die Vereinigten Staaten verkauft, ist völlig lächerlich.»

Strategische Bedeutung

Grönland ist eine eisbedeckte Insel zwischen dem Nordatlantik und dem Nordpolarmeer, auf der sich der US-Militärflugplatz Thule Air Base befindet.

Die Insel mit seinen rund 56'000 Einwohnern ist etwa sechs Mal so gross wie Deutschland und hat den Status eines autonomen Territoriums von Dänemark.

Grönland zieht aufgrund seiner strategischen Lage und seiner Bodenschätze die Aufmerksamkeit der globalen Grossmächte China, Russland und USA auf sich. (sda/dpa/reu)

Airbus der Ural Air landet im Maisfeld

Roboter ersetzten Priester

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • malu 64 19.08.2019 16:14
    Highlight Highlight Wie kommt er überhaupt auf die Idee Grönland zu kaufen, habe ich ein Inserat bei Immoscout übersehen ?🤔
  • Jim_Panse 19.08.2019 13:05
    Highlight Highlight Finde es aber mindestens genauso absurd dass es Dänemark gehört
  • Billy the Kid 19.08.2019 10:55
    Highlight Highlight Einen militärischen Stützpunkt haben die Amis ja schon mal drauf gepflanzt - wieso also nicht gleich die ganze fucking Insel sich unter den Nagel reissen?
    Als wären das irgendwelche "neuen" / "originellen" Ideen von Uncle Sam.
    Gut, normalerweise wird erst bombardiert und dann folgt der Stützpunkt inklusive freundlich gesinnter Regierung - "bezahlt" wird später... Aber wieso nicht mal umgekehrt?
  • Peter Mü 19.08.2019 10:09
    Highlight Highlight Mineralienn? Erz? Strategisch? Ich denke Gönland wird bald demokratisiert und dem Volk die Freiheit zurückgegeben.
  • rodolofo 19.08.2019 09:53
    Highlight Highlight Der reiche Geldsack kann sich vieles kaufen:
    - charakterlose Politiker
    - geldgierige Karrieristen und Opportunisten
    - Sex mit Prostituierten
    - ein goldenes Klo
    - eine goldene Uhr
    - eine Golfer-Ausrüstung mitsamt Golfplatz
    - usw.
    Aber die Herzen der GrönlanderInnen kann man nicht kaufen.
    Die muss man sich verdienen, durch Liebenswürdigkeit!
    Trump sollte sich ein Beispiel nehmen an seiner Ehefrau, der Firstlady Melanie Trump!
    Die hatte keine Berührungsängste mit den Obamas und kopierte sogar eine Rede von Michelle 1:1!
    Donald könnte doch von Barak kopieren, wie man "Herzen gewinnt"!
  • Fitzharaldo 19.08.2019 09:09
    Highlight Highlight Der Bericht lässt offen, ob die USA kaufen wollen oder Trump als Privatinvestor.
  • lilie 19.08.2019 07:32
    Highlight Highlight "Wie seriös die Absichten seien... ".

    Das Wort "seriös" im Zusammenhang mit Trump ist sowieso ein Oxymoron.
  • Jojoeffekt 19.08.2019 07:29
    Highlight Highlight Gut wird jetzt darüber gesprochen und nicht, sagen wir mal, über Epstein oder Waffengesetze oder solchen Blödsinn. Haha, aber Trump ist so blöd, was?
  • [CH-Bürger] 19.08.2019 07:20
    Highlight Highlight ich würde Fähnchen sponsern mit der Aufschrift

    F*** OFF, Donnie
  • batschki 19.08.2019 06:55
    Highlight Highlight Was kostet die Welt?
    Kann ich sie gleich bezahlen?
    • McStem 19.08.2019 08:50
      Highlight Highlight Drölffantastillionen Dollar. Soll ich sie Ihnen einpacken oder ist sie zum gleich hier zu unterwerfen?
    • batschki 19.08.2019 16:50
      Highlight Highlight @McStem:
      Zusammenbinden reicht. Ich bin mit em Flugzüg do.
    • batschki 19.08.2019 20:24
      Highlight Highlight @ malu64 und sein Ostfrieslandvorschlag:
      Berge und Mittelmeer-Anschluss sprechen dagegen. Ausserdem ist die Welt soeben für drölffastillionen Dollar gekauft worden und wird, zusammengebunden, per Air Force one abtransportiert. First come, first served.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sir Edmund 19.08.2019 06:53
    Highlight Highlight Grönland sei strategisch bedeutend. Da geht es einmal mehr nur ums Geld (Bodenschätze). Hoffen wir mal, dass die Dänen sich nicht kaufen lassen und ihren gesunden Menschenverstand im Vergleich zu Trump walten lassen.
  • Flunkie 19.08.2019 06:35
    Highlight Highlight Die Schweiz sollte ihr Interesse an Hawaii anmelden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dan Rifter 19.08.2019 06:34
    Highlight Highlight Nicht 45 Trump wurde mit Immobilien reich - sein Vater.

    45 Vater ist ein mieser Geschäftsmann, Blender und Betrüger.
  • FITO 19.08.2019 06:22
    Highlight Highlight What's on Trumps mind?

    (Frei gemäss Sigmund Freud)
    Benutzer Bildabspielen
  • Miimiip! aka Roadrunn_er 19.08.2019 06:06
    Highlight Highlight Glaube die Aussage von Sören Espersen sagt alles. Wenn DT es wirklich erst meint Grönland zu kaufen, sollte er auf direktem Weg eingeliefert werden🤦‍♂️
    Wie kann ein Mann nur im Ansatz darauf kommen ein Land zu kaufen? Vielleicht sollte Jemand dem 🤡 im Weissen Haus mal beibringen, dass mit Geld doch nicht alles gekauft werden kann.
    Gott lass Hirn regnen, vorzugsweise über dem weissen Haus😏
    • Fitzharaldo 19.08.2019 09:38
      Highlight Highlight nicht ganz abwegig, Amerika hat auch Alaska von Russland gekauft.
    • Shaha 19.08.2019 12:32
      Highlight Highlight und grosse Teile von Mexiko
  • Evan 19.08.2019 05:49
    Highlight Highlight Verrückt «geworden»?
    • DerTaran 19.08.2019 07:33
      Highlight Highlight der als Immobilienunternehmer «reich wurde»?

Wieso Trump immer ein paar Banknoten dabei hat

US-Präsident Donald Trump ist stets ohne Kreditkarte unterwegs – hat aber ein paar Geldscheine lose in der Hosentasche. Diese «Enthüllung» machte der Staatschef, nachdem auf der Gangway des Präsidentenflugzeugs auf einmal 20-Dollar-Scheine um ihn herumflogen.

Von Journalisten dazu befragt, sagte er: «Ich habe kein Portemonnaie, weil ich schon seit langem keine Kreditkarte mehr benutze.»

Im Gegenzug habe er aber gern ein bisschen Bargeld bei sich, führte der mit Immobiliengeschäften zu Reichtum …

Artikel lesen
Link zum Artikel