Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die verbesserte Schnellladetechnologie von Oppo lädt einen gewöhnlichen Handy-Akku (4‘000 mAh) in fünf Minuten bis zu 41 Prozent und in 20 Minuten vollständig auf.

Oppo lädt Handy-Akku in 20 Minuten und lässt dich deine Akkusorgen für immer vergessen

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat seine neue Schnellladetechnik namens «Flash Charge» vorgestellt. Ein typischer Handy-Akku ist nach ungefähr 20 Minuten geladen.



Smartphone-Gigant Oppo, der seit rund einem Jahr auch in der Schweiz aktiv ist, hat sich schon in jüngerer Zeit mit besonders schnellen Akkuladezeiten einen Namen gemacht. Nun hat die chinesische Firma die nächste Schnelllade-Generation enthüllt: «Flash Charge» lädt künftig einen typischen 4‘000-mAh-Akku in fünf Minuten bis zu 41 Prozent und in 20 Minuten vollständig auf. Zum Vergleich: Bislang galt eine Ladezeit unter einer Stunde bereits als äussert fix.

Nach fünf Minuten an der Steckdose habe man genug Energie, um vier Stunden Videos zu schauen, verspricht Oppo. Das ist allerdings noch ein wenig Zukunftsmusik, da erst die künftig erscheinenden Oppo-Geräte diese maximale Ladeleistung haben werden.

Die verbesserte Schnellladetechnologie wird in diesem Video demonstriert:

Von 0 auf 100 Prozent Akkuladung in 20 Minuten.

Wie üblich wird der Akku zuerst blitzschnell und dann immer langsamer geladen, um ihn zu schonen. Oppo nutzt hierzu ein Ladegerät mit maximal 125 Watt. Das bisher schnellste Ladegerät von Oppo lädt mit bis zu 65 Watt, was einer Ladezeit von rund 30 Minuten entspricht. Bei den meisten anderen Smartphone-Herstellern sind Ladegeräte mit 5 bis 45 Watt üblich. Damit resultieren typische Ladezeiten zwischen einer und drei Stunden.

Schnelllade-Technik wird zentral

Die Anforderungen an Smartphone-Akkus steigen von Jahr zu Jahr: Grössere Displays, schnellere Prozessoren, das neue 5G-Netz, Video-Streaming in 4K und aufwändige 3D-Games verschlingen viel Energie und setzen leistungsstarke Akkus voraus.

Die Hersteller versuchen, den stetig steigenden Energieverbrauch mit immer grösseren Lithium-Ionen-Akkus zu kompensieren, was die Smartphones schwerer und breiter macht. Immer grössere Akkus sind also keine Lösung, zumal ein «Wunder-Akku», der die bisherigen Lithium-Ionen-Akkus in Smartphones ersetzen könnte, nicht in Sicht ist.

Kommt hinzu: Je grösser die Kapazität des Akkus, desto länger dauert das Aufladen, sofern die Ladegeschwindigkeit nicht ebenfalls erhöht wird. Dementsprechend steigen die Ansprüche der Nutzerinnen und Nutzer an das Aufladen ihrer Geräte.

Oppo legt die Messlatte für die Konkurrenz diesbezüglich ziemlich hoch, aber die Mitbewerber werden früher oder später nachziehen. Die Chinesen haben dabei den Vorteil, dass sie seit Jahren ihre eigene Schnellladetechnologie entwickeln. Man habe die Ladezeit reduziert, «ohne dass ein grösseres Ladegerät notwendig wird», schreibt Oppo. Das wäre bemerkenswert, da bislang stärkere Ladegeräte auch immer grösser wurden.

Bild

Nur künftige Oppo-Geräte werden von der optimierten Schnellladetechnologie profitieren können. bild: oppo

Auch Oppos 125-Watt-Netzteil wirkt im Vergleich zu älteren, langsamen Ladegeräten klobig. Alternativ bietet man daher künftig auch deutlich kleinere 110- und 50-Watt-Netzteile an, was vor allem Nutzer freuen dürfte, die viel unterwegs sind. Es seien «die weltweit kleinsten und schmalsten Ladegeräte auf den Markt», schreibt Oppo.

Bild

Oppo kündigt eine ganze Serie unterschiedlich grosser und schneller Ladegeräte an. bild: oppo

Die Chinesen haben zudem eine besonders schnelle drahtlose Ladestation für Smartphones vorgestellt. Sie lädt kompatible Handys mit 65 Watt. Eine volle Ladung dauert Oppo zufolge 30 Minuten. Anders ausgedrückt: Oppo lädt kabellos bald schneller als die Mitbewerber via Ladekabel. Selbst für Apple und Samsung wird es nicht einfach, diesen Vorsprung einzuholen.

Bild

Oppos 65-Watt-Ladestation lädt kabellos schneller als die Konkurrenz mit Ladekabel. bild: oppo

Die schnelle Ladestation ist mit dem üblichen Qi-Standard kompatibel. Sie kann also auch für das Laden von Geräten anderer Marken verwendet werden, bringt dann aber nur einen Teil ihrer Leistung.

Ein Hersteller ist noch schneller

Aktuell gilt Oppo bei der Schnellladetechnologie als führend. Laut dem deutschen Techportal heise.de hat Vivo allerdings «kürzlich eine Technik vorgestellt, die einen 4000-mAh-Akku in 15 Minuten komplett auflädt». Das wäre noch etwas flotter als Oppos Lösung.

Oppo und Vivo dürften ihre neuen Ladetechniken im Laufe des Jahres einführen; ein genaues Datum steht noch aus. Oppo und Vivo gehören wie OnePlus zum chinesischen Konzern BKK Electronics. BKK verkauft weltweit etwa gleich viele Smartphones wie Samsung und Huawei und mehr als Apple.

(oli)

Das Oppo Find X2 ist im Test nach 34 Minuten voll geladen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Ist das Oppo Find X2 Pro der Meister aller Schnappschüsse?

Oppo Find X2 Pro: So sieht die Benutzeroberfläche aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
34
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rethinking 17.07.2020 17:51
    Highlight Highlight Es fragt sich ob solch schnelle Ladezeiten keinen Einfluss auf die Akkulebensdauer haben?
  • Don Huber 17.07.2020 14:54
    Highlight Highlight Ich sag nur eins: Handys müssten endlich mal Akku in Form eines kleine Reaktors haben !! Man hätte nie Probleme mit Aufladen. Das gleiche müssten Elektrische Autos und E-Bikes haben (alles was elektrisch ist)
    Gruss - Der Experte
  • ast1 17.07.2020 09:53
    Highlight Highlight Mit dem USB-C Ladegerät lädt mein iPhone auch innert 30 Minuten auf etwa 80%. Viele Hersteller haben ja solche Quick-Charge Technologie.

    Ab 80% langsamer weiterzuladen schont ausserdem den Akku. Die Lebensdauer wird sonst beeinträchtigt.
  • Pitsch Matter 17.07.2020 09:41
    Highlight Highlight Watson hatte doch mal viel Werbung von Oppo geschalten. Ist der Artikel neutral?
  • Schutudent 17.07.2020 09:36
    Highlight Highlight wie sieht es mit der "cycle lifetime" aus? ein akku verliert an kapazität mit jedem mal aufladen durch ungewünschte nebenreaktionen und -prozesse. vorallem letztere werden meistes durch eine erhöhte inputleistung gefördert.
    • fdsa 17.07.2020 16:33
      Highlight Highlight Ein Akku läuft am besten zwischen 20% und 80%. Wenn man den Akku bis 0% ist das nicht optimal, jedoch viel schlimmer ist ein weiteraufladen bei 100%. Die Handys werden deshalb langsamer bei 80%. Elektroautos machen das selbe, meistens wird in der Werbung die Zeit bis 80% angegeben.
      Jedoch sind solche Aussagen in der Zwischenzeit sowieso kritisch anzusehen. Die Akku und Kühltechnologie hat sich enorm weiterentwickelt und die Akkus werden immer grösser. Wenn jetzt ein Akku über Zeit 5% Leistung verliert, sind es immer noch 5%, aber wegen diesen 5% komme ich immer noch locker durch den Tag.
  • benn 17.07.2020 09:23
    Highlight Highlight Und in 12 Monaten kommt dann Apple und kann ein Handy in 15 min. mit einem inkompatiblen proprietären stecker laden und die Apple jünger schreien Innovation - lol!
  • RichiZueri 17.07.2020 09:09
    Highlight Highlight Bisher eigentlich nur negative Kommentare ohne irgendwelche Erfahrungen. Ich habe mir vor zwei Wochen das Oppo Find X2 Pro gekauft und kann euch folgendes sagen: Mit der aktuellen "SuperVOOC flash charging" Funktion lade ich mein Oppo nach dem Aufstehen innert 45min von <15% auf 100% auf und es hält bis zum nächsten Morgen trotz jetzt am Anfang halt doch intensiver Nutzung problemlos durch. Es wird beim Laden nicht heiss und hat auch sonst keine Fehlfunktionen.
    • Hans Jürg 17.07.2020 10:20
      Highlight Highlight "vor zwei Wochen"

      Wir reden dann in einem halben Jahr wieder darüber... oder einem Jahr, wie die Langzeiterfahrung ist.
    • Grubinski 17.07.2020 10:21
      Highlight Highlight "...nach dem Aufstehen innert 45min von <15% auf 100%..."
      Aufladen während man schläft ist wohl nicht mehr cool genug?
    • RichiZueri 17.07.2020 11:13
      Highlight Highlight @Hans Jürg. Viel länger geht bei einem frisch gelaunchten Smartphone nun mal nicht... Aber logisch, ein Langzeittest ist es nicht, deshalb auch die Deklaration meinerseits.

      @Grubinski: Nein, bloss unnötig, wenn es am Morgen schnell geht, anstelle die ganze Nacht am Strom zu hängen.
  • Hans Jürg 17.07.2020 09:02
    Highlight Highlight Also ich habe (früher...) noch gelernt, dass ein Akku, je schneller man ihn lädt, desto kürzer ist seine Lebensdauer.



    • RichiZueri 17.07.2020 11:17
      Highlight Highlight Das ist zwar auch heute noch immer nicht per se falsch, aber doch sind es halt auch nicht mehr ganz dieselben Akkus wie früher... Akkukapazitäten und -Lernfähigkeiten der heutigen Generationen können bereits nicht jenen von 2015 verglichen werden. Ich gehe davon aus, Ihr Wissensstand liegt nochmals etwas davor.
  • Terraner 17.07.2020 00:27
    Highlight Highlight Je schneller man einen Akku aufläd, je kürzer ist seine Lebensdauer. Handy Akkus sollten so dimensioniert sein, dass sie 18h Dauergebrauch durchhalten. Danach 6h in der Nacht laden und alles ist gut.
  • Cyrillius 17.07.2020 00:07
    Highlight Highlight Und wie lange hält der Akku, wenn gerade keine Steckdose in der Nähe ist?
    • Bruno S.1988 17.07.2020 07:15
      Highlight Highlight Steht ja im Artikel, 4000mAh.
  • sambeat 16.07.2020 23:47
    Highlight Highlight Ich bin ja gespannt😉 Eine solche elektrische Ladung in ein solch kleines Objekt zu bringen, und das in solch kurzer Zeit? Da kommen mir nur drei Wörter in den Sinn: Verschleiss hoch drei😂 Sowas kann nicht lange gut gehen...
  • foad 16.07.2020 23:11
    Highlight Highlight Mein Realme X50 Pro (gehört auch zu BBK Electronics) lädt mit 65W von 0 auf 100% in 35min. Bin zufrieden :)
  • Graf Zacharias von Zitzewitz 16.07.2020 22:16
    Highlight Highlight Ich wundere mich wie lange es wohl geht, bis sich in diesem Akku dermassen viel Platting aufgebaut hat, dass er nur noch halb so schnell lädt, bzw. er ‚am Popo‘ ist.

    Oppo verursacht mit dieser Ladekurve extrem viel Stress im Akku. Das dürfte auf Dauer nicht gesund für diesen sein, insbesondere wenn man bedenkt, dass Smartphone Akkus kein besonders hochentwickeltes Temperaturmanagement besitzen.

    @Watson:
    Wurde etwas über die Zellchemie verraten?
    • Graf Zacharias von Zitzewitz 17.07.2020 14:55
      Highlight Highlight Liebe Blitzer:
      Lasst doch bitte bei solchen Themen l einen technisch nachvollziehbaren Einwand hören 😛.
    • fdsa 17.07.2020 16:38
      Highlight Highlight Sorry aber deine Aussage ist halt eher alt. Früher, 2010 - 2015, war dem definitiv so. Das beste für den Akku ist es immernoch nicht, definitiv. Jedoch sollte man beachten, dass gerade durch E-Mobilität, Akkus enorme Fortschritte gemacht haben. Es ist viel schlimmer wenn du dein Smartphone über 4h bei 100% weiter lädst, als wenn du am Morgen in 30 Minuten den Akku voll lädst.
      Ein weiterer Faktor ist das Laden von ca. 80 - 100%, während dieser Zeit ist der Akku fast voll und dadurch kann es beim Schnellladen zu Problemen kommen. Deshalb bremsen die meisten Hersteller bei 80% ein wenig.
    • Graf Zacharias von Zitzewitz 18.07.2020 11:42
      Highlight Highlight Naja, auch bei der E-Mobilität wälzt man noch immer dieselben Probleme. Plating ist da noch immer ein Riesenthema.

      Das mit dem ‚Bremsen‘ bei 80% ist vor allem die liebe Physik. Du schädigst den Akku massiv, wenn du weiterhin denselben Strom wie zu Beginn durchjagst (kannst du auch nicht). Den Akku lange bei 100% zu halten ist in der Tat nicht sehr gesund, da die dauerhafte Spitzenspannung grossen Stress im Akku verursacht.

      Noch viel mehr macht die Hitze, welche beim Schnelladen entsteht, dem Akku zu schaffen. Hut ab, sollte Oppo es geschafft haben die Temp. während 0-100% bei ~40C zu halten.
  • Matrixx 16.07.2020 21:50
    Highlight Highlight Ich rieche das nächste #IrgendwasGate.
    OppoGate? BatteryGate?
    • Team Insomnia 16.07.2020 22:20
      Highlight Highlight Bei strengem Geruch wäre duschen die Alternative. 🤷‍♂️
  • Saperlot 16.07.2020 21:47
    Highlight Highlight Die Akkus werden so aber nicht lange durchhalten. Wahrscheinlich sind die nach 200, 300 Ladungen durch. Mein iphone lädt die ganze Nacht und lässt sich Zeit für das. das schont den Akku. Massiv Energie reinpumpen ist nicht schwer. Technisch Sinnvoll? Nein.
    • BVB 17.07.2020 10:03
      Highlight Highlight "Mein iphone lädt die ganze Nacht und lässt sich Zeit für das. das schont den Akku"
      So kann man es auch nennen. iPhones mit dem schlechten Ladegerät laden so langsam, dass es nicht wirklich schlimm wäre wenn es ein bisschen schneller laden würde.
    • Graf Zacharias von Zitzewitz 17.07.2020 15:01
      Highlight Highlight @BVB
      Saperlot‘s Aussage ist völlig Korrekt. Natürlich ist es praktisch wenn man sein Smartphone in 20 Minuten laden kann, aber ‚gesund‘ für den Akku ist es definitiv nicht. Das Stichwort heisst ‚Plating‘. Einfach mal googlen.
    • fdsa 17.07.2020 16:42
      Highlight Highlight Schnellladen ist nicht optimal, Ja. Jedoch beachten viele nicht, dass es für den Akku enormen Stress ist, wenn man ihn bei 100% weiter auflädt. Die beste Lösung ist es, wäre es zwischen 20% und 80% den Akku schnell laden zu lassen. Die restlichen 20% im oberen Bereich ein wenig langsamer. Die Aussage mit dem langsam laden stammt eher von älteren Akkus und die Aussage mit der Langlebigkeit wird auch relativiert, denn viele der alten Smartphone haben weniger Akku durch die neuen Updates, welche meist mehr Sicherheit und Features bringen, welche im Hintergrund mehr Akku verbrauchen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maria R. 16.07.2020 21:10
    Highlight Highlight Besser, wenn der Feuerlöscher bereitsteht.
    Ich traue der Sache nicht so ganz.
    • Nora Flückiger 16.07.2020 22:15
      Highlight Highlight Genau, irgend einmal ist die Sache ausgereizt, und die Teile fliegen dem Nutzer um die Ohren!
    • BVB 16.07.2020 22:32
      Highlight Highlight Wahrscheinlich beeinträchtigt es einfach die Lebemnszeit der Batterie
    • Joe Gage 16.07.2020 22:48
      Highlight Highlight Am besten den Aluhut ebenfalls gleich bereit halten, denn diese teuflischen Geräte der neusten Generation unterstützen auch noch 5G!! Obacht!
    Weitere Antworten anzeigen

Das sind die neuen Emojis für 2021 – und Conchita Wurst ist auch dabei

Corona hin oder her: Auch im nächsten Jahr sollen wieder neue Emojis auf die Geräte kommen. Das Unicode-Konsortium hat die Entwürfe bereits vorgelegt. Das Update fällt aber kleiner aus als geplant.

Insgesamt 217 neue Textsymbole hat das Unicode-Konsortium für 2021 abgesegnet. Bei den meisten davon handelt es sich um Variationen der gleichen Darstellung. Denn seit ein paar Jahren wird auf den Plattformen Diversität gross geschrieben. Nutzer können unter anderem aus unterschiedlichen Hauttönen, Altersgruppen und Frisuren auswählen. Auch homosexuelle Paare, Menschen mit Behinderungen oder genderneutrale Personen lassen sich inzwischen darstellen.

Aufgrund der Corona-Krise fällt das nächste …

Artikel lesen
Link zum Artikel