Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Credit Suisse integriert Samsungs Bezahldienst – wo bleibt Apple Pay?



Ab dem 30. April 2019 können Kundinnen und Kunden der Credit Suisse in der Schweiz neu Samsung Pay über die von der Swisscard herausgegebenen Kreditkarten nutzen, teilt die Schweizer Grossbank mit. Damit erweitere man das mobile Zahlungsangebot nebst Twint und Swatch Pay, heisst es. Weitere Partnerschaften würden folgen.

Mitte März hatte finews.ch behauptet, CS-Kunden könnten ab Ende April Apple Pay mit Kreditkarten der CS nutzen. In dem Bericht berief sich der Blog auf anonyme Informanten.

Twint beliebt bei Jungen

Finews schreibt nun: «Mit Apple, deren iPhone in der Schweiz den grössten Marktanteil am Smartphone-Markt hat, scheinen die Verhandlungen noch nicht ganz abgeschlossen zu sein.»

Von Apple selbst gibt es keine Stellungnahme.

Twint habe sich hierzulande vor allem als Peer-to-Peer-Bezahlmittel sehr gut etabliert und werde insbesondere «von jüngeren Generationen intensiv genutzt», schreibt die CS, die am Schweizer Bezahldienst beteiligt ist. Die Bank werde unverändert Teil der Twint-Kooperation sein und mit den Projektpartnern am weiteren Ausbau mitarbeiten.

(dsc)

Diese super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

So sieht es aus, wenn du den Eltern das Smartphone erklärst

Play Icon

Mehr zu Mobile Payment

Die Wachablösung: Bargeld ist nicht mehr das beliebteste Zahlungsmittel

Link zum Artikel

In der SBB-App kannst du jetzt mit Twint Tickets kaufen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Tschüss Twint? Credit Suisse öffnet sich angeblich für Apple Pay und Co.

Link zum Artikel

Digitec Galaxus akzeptiert ab sofort Bitcoin und Co. – das musst du wissen

Link zum Artikel

Apple gegen das (mutmassliche) Twint-Kartell – das musst du jetzt wissen

Link zum Artikel

Bald kannst du auch im Hoflädeli twinten

Link zum Artikel

Bezahlen mit dem Handy –  diese Parkuhren schlucken «digitales Münz»

Link zum Artikel

Schweizer Konsumentenschutz verklagt Apple – wegen iPhone-Technologie

Link zum Artikel

Gemeinsam gegen Apple Pay: Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren

Link zum Artikel

Swisscom killt Handy-Bezahldienst Tapit – und setzt auf Paymit von UBS und Co.

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TheDoctor 16.04.2019 11:59
    Highlight Highlight Wo bleibt Apple Pay? Mit der Libertycard nutze ich Apple Pay schon seit Jahren und es ist grossartig!
  • Flint 16.04.2019 00:06
    Highlight Highlight Und wo bleibt Google Pay? Weshalb fragt niemand danach? Es gibt noch eine andere Welt neben Samsung und Apple.
  • rstnpce 15.04.2019 21:13
    Highlight Highlight Meine Prognose: Die Vorteile von Twint bezüglich peer-to-peer Zahlungen werden sich mit den momentan aufkommenden "Onlinebanken" in Luft auflösen. Beginnt dann die erste Grossbank Apple Pay zu unterstützen werden alle anderen schnell folgen. Ist das geschehen gebe ich Twint in der heutigen Form noch ca. ein Jahr. Vielleicht liege ich aber auch komplett daneben.
  • JonahI 15.04.2019 15:41
    Highlight Highlight Meine KK von Swisscard AECS hat das schon länger integriert ("Nachfolge" Supercard).
  • MaxiMuster 15.04.2019 15:18
    Highlight Highlight Kommt da noch was oder ist das der ganze Artikel? Wars das wert? Fragt mal bei CS nach dann wisst ihr evtl. wo Apple bleibt (als ob die das sagen würden).

    Wer heutzutage immer noch bei der CS Kunde ist, hat 1. Zu viel Geld und 2. interessiert sich ja wohl kaum für Apple (Weil ja alles was aus Amerika kommt Teufelszeug ist und einzig die Kontogebühren der CS ein wirklich vernünftiges Angebot sind) :)

    Kunden der CS sind entweder zu träge sich zu informieren, können sich nicht informieren, oder haben Bedürfnisse, die 99% der Mittelschicht nicht haben.
    • @schurt3r 15.04.2019 15:26
      Highlight Highlight Bist du grad ziemlich im Schuss – und beantwortest deine Fragen am liebsten selbst? Sieht ganz so aus! :)

      Diese Textsorte nennt sich Meldung. Das sind «nichtprivate Kurznachrichten», die eine Neuigkeit bzw. aktuelle Information enthalten.
    • bebby 15.04.2019 16:54
      Highlight Highlight Ich bin auch enttäuscht, dass die meisten Banken Apple Pay nicht unterstützen, aber ich vermute, dass es dahinter um viel Geld geht. Apple ist ja nicht gerade bekannt für seine Grosszügigkeit, wenn es ums verteilen geht, siehe Apple Store.
    • p4trick 15.04.2019 18:31
      Highlight Highlight Wieso holt ihr euch nicht einfach sie TCS MasterCard Gold? Die hat 1% Umsatzbonus und ist von Cembra und wird von allen Lösungen unterstützt. Auch die Migros Cumulus MasterCard Ist von Cembra und genau gleich unterstützt.
      Ich hatte noch nie von meiner Hausbank die Kreditkarte weil die meist teurer sind.
    Weitere Antworten anzeigen

Keine 5G-Antennen in Genf: Kantonsparlament will zuerst unabhängige Studien sehen

Das Genfer Kantonsparlament hat am Mittwochabend eine Motion für ein Moratorium von 5G-Antennen auf Kantonsgebiet überwiesen. Die Motion verlangt vor Aufhebung des Moratoriums unabhängige wissenschaftliche Erkenntnisse über etwaige Gesundheitsschäden.

Im Genfer Grossen Rat hiess es, vielfach würden die Mobilfunkbetreiber den Konsumenten erklären, 5G sei dasselbe wie 4G. Die Umwelt werde aber immer stärker von elektromagnetischen Wellen belastet und niemand wisse um die gesundheitlichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel