Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
whatsapp

WhatsApp verabschiedet sich von Windows Phone – sowie alten iPhones und Android-Handys.

Auf diesen alten Smartphones läuft WhatsApp bald nicht mehr

Nutzer von Windows Phones müssen in Zukunft auf WhatsApp verzichten: Der Messenger beendet den Support. Aber auch sehr alte Android- und iOS-Versionen sind betroffen.



Ein Artikel von

T-Online

Wer noch ein Windows Phone nutzt, wird WhatsApp künftig nicht mehr verwenden können. Denn zum 31. Dezember 2019 beendet WhatsApp den Support für alle Windows-Phone-Betriebssysteme, beispielsweise Windows 10 Mobile. Das schreibt WhatsApp auf seinem Blog.

Laut einer WhatsApp-Sprecherin wird «WhatsApp sein letztes Update für Windows Phones im Juni veröffentlichen. WhatsApp wird bis Ende des Jahres weiter auf Windows Phones arbeiten.» Die Entscheidung habe der Konzern getroffen, da Microsoft selbst den Support für Windows-Phone-Geräte im Dezember einstellen will.

Support-Ende für alte Android- und iOS-Geräte

Zudem wird WhatsApp auch den Support für alte Android und iOS-Geräte einstellen: Nach dem 1. Februar 2020 werden Nutzer von Android 2.3.7 und iOS 7 keine Updates mehr für den Messenger erhalten. iOS 7 läuft beispielsweise noch auf dem iPhone 4. Ab dem iPhone 4s sollten neuere Versionen von Apples Betriebssystem verfügbar sein.

Um das Ende von WhatsApp für Windows Phone gab es bereits im April 2019 erste Meldungen. Allerdings berichteten Medien damals, dass der Support am 30. April eingestellt wird. Dabei handelte es sich aber um eine Falschmeldung.

WhatsApp ging 2009 online. Mittlerweile nutzen mehr als 1.5 Milliarden Menschen weltweit den kostenlosen Messenger. Im Februar 2014 kaufte Facebook WhatsApp für 19 Milliarden US-Dollar.

Verwendete Quellen:

(avr/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

21 schlechte deutsche Wortwitze, auf die wir fast ein bisschen neidisch sind

Wie eine App die ganze Branche umkrempelte

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum Apple seit Jahren ein universelles Handy-Ladekabel verhindert

Seit mehr als zehn Jahren drängt die EU auf einheitliche Ladekabel für Smartphones. Ohne Erfolg. Dokumente belegen jetzt: Das liegt vor allem an einer Firma.

Micro-USB, USB-C und Lightning – die unterschiedlichen Anschlüsse bei Smartphones sind nicht nur für die Verbraucher ein Ärgernis. Nach Einschätzungen der EU-Kommission geht das Ladekabel-Chaos auch auf Kosten der Umwelt. Etwa 51'000 Tonnen Elektroschrott landen Jahr für Jahr im Müll, weil sich die Hersteller nicht auf einen gemeinsamen Standard einigen konnten.

Dabei schienen sie schon vor gut zehn Jahren auf einem guten Weg: Auf Druck der EU-Kommission hin versprachen die grössten …

Artikel lesen
Link zum Artikel