International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump attends the Tokyo Grand Sumo Tournament with Japanese Prime Minister Shinzo Abe at Ryogoku Kokugikan Stadium, Sunday, May 26, 2019, in Tokyo. First lady Melania Trump is at top right. (AP Photo/Evan Vucci)

Japans Premier Shinzo Abe, US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump bei einem Sumo-Kampf. Bild: AP/AP

«Tiefer IQ»: Trump greift Joe Biden an – und schreibt dabei dessen Namen falsch



Im breiten Kandidatenfeld der US-Demokraten für die Präsidentschaftswahlen 2020 gilt der frühere Vizepräsident Joe Biden als Favorit. Beobachter glauben, Biden habe das Zeug, um 2020 gegen Donald Trump zu gewinnen.

Kein Wunder nimmt Trump Biden immer wieder ins Visier. In Tweets bezeichnete er ihn unter anderem schon als «Sleepy Joe». Auch am Samstag griff der Präsident seinen Herausforderer auf Twitter an. Während seines Staatsbesuchs in Japan twitterte Trump, er habe schmunzeln müssen, als Nordkoreas Diktator Kim Jong Un Biden als «low IQ individual», als Individuum mit tiefem IQ, bezeichnet habe.

Democratic presidential candidate, former Vice President Joe Biden arrives fore a campaign rally at Eakins Oval in Philadelphia, Saturday, May 18, 2019. (AP Photo/Matt Rourke)

Biden wird von seinen Anhängern in Philadelphia begrüsst. Bild: AP/AP

In seinem Tweet liess Trump allerdings Zweifel am eigenen IQ aufkommen. Er schrieb den Namen Bidens zunächst falsch – nämlich «Joe Bidan». Zwar löschte Trump den Tweet nach kurzer Zeit wieder und veröffentlichte eine korrigierte Version, doch zahlreiche Twitter-Nutzer hatten bereits einen Screenshot erstellt und sorgten dafür, dass #Bidan auf Twitter zu trenden begann.

Bild

Der gelöschte Originaltweet. Bild: screenshot twitter

Die Vorgeschichte zur Kritik aus Nordkorea an Biden, auf welche sich Trump bezieht: Biden kritisierte bei einem Wahlkampf-Auftritt in Philadelphia, dass die USA unter Trump zu einer Nation geworden seien, die Diktatoren und Tyrannen wie Putin und Kim Jong Un umarme. Die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA kritisierte Biden dafür scharf: Dessen Äusserungen seien «der Trugschluss eines Schwachsinnigen», dem es «an elementaren Qualitäten eines Menschen, geschweige denn eines Politikers» mangele. (cbe)

Der Trump-Kim-Gipfel scheiterte

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Die brisantesten Momente von Michael Cohens Auftritt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

45
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
45Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 27.05.2019 08:58
    Highlight Highlight Also, dass Trump schmunzelt, wenn das andere monströse Riesenbaby aus Korea mit Kindergärtler-Beleidigungen um sich wirft, passt doch hervorragend!
    Und dass er dabei Rechtschreibfehler macht, passt doch erst recht!
    Wo liegt also das Sensationelle?
    Das ist doch inzwischen normaler Alltag in der hohen Politik der Supermacht "Number One" (im "Schlecht sein"...)!
  • Satan Claws 27.05.2019 01:20
    Highlight Highlight Der Herr der Schöpfung hatte die Hirnsuppe vermutlich aus einer Militärkantine aus dem dreissigjährigen Krieg. Ihm sei Verziehen, jetzt haben wir aber genug gelacht. Lass ihn endlich zu mir kommen.
  • Mia_san_mia 26.05.2019 23:03
    Highlight Highlight Beim Handy vertippt man sich schnell... Bringt doch mal etwas wichtiges.
    • Magnum44 27.05.2019 08:33
      Highlight Highlight Sobal es um Intelligenz geht, darf man sich einfach keine Fehler erlauben.
  • mostlyharmless 26.05.2019 22:36
    Highlight Highlight Ich wünschte mir, dass ab einem gewissen Wirkradius / einer gewissen Machtfülle Dummheit weh täte. Je grösser umso fester.
  • weissauchnicht 26.05.2019 22:02
    Highlight Highlight Muss Watson eigentlich zu jedem Kindergarten-Trump-Tweet einen Artikel schreiben? Immer mehr Blabla ohne News...
  • FR90 26.05.2019 19:57
    Highlight Highlight 🤦🏻‍♂️
  • Jesses! 26.05.2019 19:56
    Highlight Highlight Selbst in einem Kindergarten geht es niveauvoller zu und her.
    • Mia_san_mia 27.05.2019 00:18
      Highlight Highlight Nein, sicher nicht...
  • User03 26.05.2019 19:52
    Highlight Highlight Ich komme nach wie vor nicht darüber hinweg, dass dieser "Präsident" heraustwittert wie ein sexuell frustrierter Teenager!!

    Auch dieses "Pherhaps this should send me a signal?" treibt mir die Galle hoch.

    Wie ein Instsgram-Model, das fragt "Am I pretty?"

    Ich bin weder rechts noch links doch dieses Viech treibt mich zur Weissglut.
  • kliby 26.05.2019 19:41
    Highlight Highlight Es gäbe so vieles aus der amerikanischen Politik zu berichten. Anstattdessen werden wir mit billigem und seichtem Klatsch abgespiesen.
  • jackhammer 26.05.2019 19:14
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • youmetoo 26.05.2019 18:56
    Highlight Highlight Für Donald habe ich nur ein müdes SLIME übrig. Verzeiht den Fehler, ich meine natürlich SMILE. Kann doch mal passieren! Oder?
  • Gonzolino_2017 26.05.2019 18:51
    Highlight Highlight Danke Watson, dieser Beitrag hat den Sonntag gerettet ... gibt es sonst noch irgendwelche nennenswerte Probleme?
  • Gooner1886 26.05.2019 18:51
    Highlight Highlight Ich musste sofort an folgendes denken 😁:

    Play Icon
  • DrFreeze 26.05.2019 18:47
    Highlight Highlight Wenn Trump Bidan schreibt bedeutet das nur dass sich der Depp Joe Biden ein Leben lang falsch geschrieben hat 😂🤣
    Wie könnte Trump auch falsch liegen?
  • hockeyplayer 26.05.2019 18:38
    Highlight Highlight Zur Bildergalerie mit den Kandidaten der Demokraten: Bei keinem steht neben Namen, Jahrgang und jetziger Funktion eine Zusatzinfo, ausser bei Pete Buttigieg. Ist seine sexuelle Orientierung so ausschlaggebend, ob er als Präsident geeignet ist?
    • Janorian 26.05.2019 21:59
      Highlight Highlight Leider scheint dem so.
      Leider immer noch...
    • P. Silie 27.05.2019 01:00
      Highlight Highlight Ja unter anderem die sexuelle Orientierung ist bei den Demokraten ausschlaggebend seit man sich auf Identitätspolitik fixiert hat. Mindestens aber sollte die/der Auserwählte einer oder noch besser mehreren Minderheiten angehören.
  • swisskiss 26.05.2019 18:30
    Highlight Highlight Was soll man da noch sagen?

    Play Icon
    • P. Silie 27.05.2019 08:43
      Highlight Highlight ...und dann gibt es sie, diese speziellen Momente wo man sich einfach fragt: Weshalb werden meine Kommentare bezüglich Unsachlichkeit 'gelöscht'... 🤦
  • Maracuja 26.05.2019 18:27
    Highlight Highlight Wie wäre es, wenn sich Journalisten endlich wieder drum kümmern würden, was in den verschiedenen Ministerien der Regierung Trump läuft, was z.B eine Betsy DeVos anstellt, als sich auf jeden neuen Tweet von Trump zu stürzen?
    • Politikinteressierter 26.05.2019 18:32
      Highlight Highlight Habe ich in Kommentaren auch schon gefordert, aber da wird von Watson nichts kommen. Die brauchen Artikel mit hohen Klickzahlen wegen der Werbung. Tiefgang findest du evt. bei der NZZ oder Tagi.
    • roger.schmid 26.05.2019 18:41
      Highlight Highlight @Maracuja: ich finde beides sollte gehen.
      Diese Tweets sollten nicht normalisiert werden - sie stammen offensichtlich von einem Geisteskranken, dem sofort den Zugang zu Atomwaffen verwehrt gehört.
    • swisskiss 26.05.2019 18:48
      Highlight Highlight Maracuja: Das ist doch nicht interessant, dass die gute Betsy weder körperlich behinderten Veteranen die Studiumsschulden erlässt, trotz Gerichtsbeschluss, noch Studenten die Studiengebühren erlässt, die bei privaten Universitäten eingeschrieben waren, die nachweislich in betrügerischer Absicht handelten.

      Aber da gibts bei anderen Ministerien noch viele tolle Beschlüsse, die so richtig hilfreich fürs "Volch" sind.

      Aber glaubst Du wirklich, dass irgendeiner der Trump Fans das interessiert?

      Oder glaubst Du, dass irgendeiner der Trump Kritiker, dass nicht genau weiss?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum44 26.05.2019 18:24
    Highlight Highlight Meine Damen und Herren, der Präsident der USA. Tatkräftig unterstützt von der GOP.
  • Wander Kern 26.05.2019 18:19
    Highlight Highlight Naja, wer im Schlachthaus sitzt, soll nicht mit Schweinen werfen...
  • Palpatine 26.05.2019 18:12
    Highlight Highlight Es ist doch so: Wenn man von Donald "Duck" Trump und seinem nordkoreanischen Gesinnungsgenossen im Geiste beleidigt wird, ist das doch in Wahrheit ein Kompliment. Ich würde mir Sorgen machen, sobald ich von denen beiden gelobt werde... :-)
    • TanookiStormtrooper 26.05.2019 21:12
      Highlight Highlight Mit fast allem einverstanden aber lass Donald Duck aus dem Spiel, das hat die Ente nicht verdient.
    • Dr. Rantanplan 26.05.2019 23:42
      Highlight Highlight Das zu Donald:
      Benutzer Bild
  • malu 64 26.05.2019 18:05
    Highlight Highlight Leute die mit ihrem IQ prahlen sind meist sehr, sehr unterbelichtet.
  • Calvin Whatison 26.05.2019 17:50
    Highlight Highlight Mann ist das einee Vlasche Man. 🤣🤣🤣
  • roger.schmid 26.05.2019 17:45
    Highlight Highlight Trump ist kriminell, geisteskrank und komplett unfähig.

    Das Amtsenthebungsverfahren sollte schon längst im Gange sein.


    Play Icon
    • TheBase 27.05.2019 07:52
      Highlight Highlight So gerne ich dir auch beipflichten möchte, ist dir bewusst, wer im Falle einer Amtsenthebung Trumps nachrückt? Mike Pence’ Gedankengut ist NOCH beängstigender, wenn auch auf ganz andere Art und Weise. Abgesehen davon drehte Trumps ohnehin schon irre und jenseits jeder Vernunft stehende „Fanbase“ vollends durch. Die Demokraten tun demnach gut daran, die schier unerträgliche Situation pragmatisch und besonnen auszusitzen und nicht zusätzlich Öl ins Feuer zu giessen.
    • roger.schmid 27.05.2019 11:22
      Highlight Highlight @TheBase: Pence ist wenigstens zurechnungsfähig und wäre ausserdem eine "Lame Duck" die bis zu den Neuwahlen nicht mehr viel bewirken könnte.

      Es darf einfach nicht sein, dass ein Präsident die Demokratie derart mit Füssen tritt und ungeschoren davonkommt. Was sendet dies für ein Signal für nachfolgende Präsidenten usw. ? Die USA ist nun eine Monarchie?

      Und die Fanbase mit allen Mitteln beschwichtigen zu wollen halte ich auch für einen falschen Ansatz - das führt erst recht zur Katastrophe, wenn man sich von diesen Rechtsextremen herumscheuchen lässt (siehe 30er Jahre in Deutschland).
    • TheBase 27.05.2019 16:51
      Highlight Highlight Ist ja nicht so, dass wir nicht einer Meinung wären, werter Roger, insbesondere, was deinen letzten Punkt betrifft! 🙂 Ich wollte bloss auf einige Argumente der Demokraten hinweisen, warum die Amtsenthebung nicht längst beantragt wurde. Zumindest einige davon sind durchaus plausibel, zudem besteht auch die reale Gefahr, damit kläglich zu scheitern. Davor fürchten sich die Dems wohl am meisten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bababobo 26.05.2019 17:39
    Highlight Highlight Stable genius
  • Blubber 26.05.2019 17:38
    Highlight Highlight Ihr habt wohl passend zum Thema auch einige Rechtschreibfehler eingefügt ;-)
  • Gegu 26.05.2019 17:32
    Highlight Highlight rechtschreibung ist glückssache 😂

Lauschangriff auf Donald Trumps Handy – ausgerechnet Israel soll ihn bespitzelt haben

Rund ums Weisse Haus in Washington D.C. wurden IMSI-Catcher gefunden ...

Das US-Magazin Politico hat am Donnerstag mit einem Exklusivbericht für Aufregung gesorgt. Die US-Regierung sei zum Schluss gekommen, dass höchstwahrscheinlich Israel hinter einem Lauschangriff auf Donald Trump stecke.

Es seien Mobiltelefon-Überwachungsgeräte gefunden worden, in der Nähe des Weissen Hauses und anderer sensibler Orte um Washington, D.C. Dies hätten drei Quellen, frühere hochrangige US-Beamte mit Insider-Informationen bestätigt. Der Lauschangriff sei in den letzten zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel