Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Aus der Reihe «Es gibt nichts, was es nicht gibt» präsentieren wir heute eine Auswahl seeehr spezifischer Food-Phobien.



Ladies and Gentlemen, eine garantiert nicht vollständige Liste von Sachen, vor denen man Angst haben könnte. Grosse Angst.

Alektorophobia

flattened chicken bbq barbecue grilliert grillieren grillen grill poulet flach essen food http://www.chicken.ca/recipes/chili-orange-flattened-chicken

Bild: chicken.ca

Freilich sind alle hier aufgelisteten Phobien eher selten. Alektorophobia, etwa, ist die Angst vor Hühnern und Pouletfleisch.

Arachibutyrophobia

peanut butter erdnussbutter löffel glas

Bild: Shutterstock

Das ist die Angst vor Erdnussbutter, die an der Mundhöhlendecke zu kleben kommt.

Lachanophobia

gemüse veggies vegi unlust frau essen food not

Bild: shutterstock

= Angst vor Gemüse.

Carnophobia, ...

cote de boeuf rindfleisch steak bearnaise sauce essen food frankreich französisch fleisch

Bild: shutterstock

= Angst vor Fleisch.

Geomelophagia

kartoffel frische pflanzen garten gärtnern essen food

Bild: shutterstock

So bezeichnet man die zwanghafte Neigung, rohe Kartoffeln zu essen.

Consecotaleophobia

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

So nennt man die Angst vor Essstäbchen, die Chopsticks-Phobie, also.

Mageirocophobia

Die Angst vor Kochen: Das Spektrum hier ist freilich breit und kann in Extremfällen zur Folge haben, dass Betroffene ausschliesslich Fertigprodukte konsumieren. Weil dies in der Praxis meist Snacks und Fastfood bedeutet, geht diese Störung oft mit anderen nahrungsbedingten Leiden wie arterieller Hypertonie, Übergewicht und Diabetes einher.

Mycophobia

porcini steinpilze pilz herbst essen food vegetarisch italien gemüse

Bild: shutterstock

Die Angst oder der Ekel vor Pilzen.

Alliumphobia

garlic knoblauch england essen food witzig https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10153221952248235&set=a.422049748234&type=3&theater

Bild: facebook

Die Angst vor Knoblauch (etwas, was im nördlichen Europa offenbar vorkommt 😉).

Deipnophobia

brunch hipster zmorge frühstück essen food smoothie valentinstag

Bild: shutterstock

Eine soziale Phobie, die spezifisch die Angst vor kommunalem Dinieren bezeichnet. Menschen mit Deipnophobia fürchten sich vor Essen innerhalb einer Gruppe und der damit einhergehenden Konversation.

Ostraconophobia

So bezeichnet man die Angst vor Meeresfrüchten.

Methyphobia

Shane McGowan Pogues Champagner Bier Alkohol trinken saufen yeah

Bild: Keystone

Die Angst vor Alkohol – sowohl vor dem eigenen Konsum, als auch vor dem Kontakt mit Menschen, die Alkohol trinken.

Orthorexia Nervosa

Wenn gesundes Essen zum Zwang wird. Betroffene teilen ihr Essen in die Kategorien gesund und ungesund ein. Die Definition dessen, was gesund ist, wird immer enger gefasst. Mit der Folge, dass immer weniger Lebensmittel den Weg auf den Teller finden.

Psychologen und Ernährungsberater sprechen von Orthorexie. Ähnlich wie Magersüchtige verbringen Orthorektiker die meiste Zeit damit, strikte Regeln zu befolgen, wenn es um ihre Ernährung geht.

Cibophobia

99 flake ice cream england sommer glace schokolade essen food https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10154969570223235&set=pb.609598234.-2207520000.1542819124.&type=3&theater

Bild: facebook/obi

Als Cibophobia bezeichnet man die Angst vor dem Essen ganz allgemein – eine relativ komplizierte Phobie, die oftmals falsch oder gar nicht diagnostiziert wird, denn Menschen mit dieser Phobie leiden manchmal an Magersucht. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Menschen mit Anorexia Nervosa die Auswirkungen von Lebensmitteln auf das Körperbild fürchten, während Menschen mit Cibophobie tatsächlich vor dem Essen selbst Angst haben.

Und hier für alle, die an keiner Food-Phobie leiden:

Wenn du auch nur 10/14 in diesem fiesen Food-Quiz schaffst, bist du richtig gut imfall

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

«Aromat ist gar kein Food, es ist eine Form von Drogen»

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wir vermissen dich, Anthony Bourdain! Kochen wir dir zu Ehren ein paar deiner Rezepte

Link zum Artikel

Heikler Esser? Wie viele dieser «unbeliebten» Speisen magst du? Mach' das Quiz!

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Hier Baronis Food-Phobie: Restaurants mit Fancy-Schmancy-Blödsinn 😂

Und hier Hubers Food-Phobie: Zwiebeln!

Video: watson/Daniel Huber, Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Warum der Applaus nicht reicht: «Die Bedingungen in der Pflege müssen sich verbessern»

Am Freitagmittag applaudierte die ganze Schweiz für das Gesundheitspersonal, das in der Corona-Krise wichtiger ist denn je. Die Geschäftsführerin des Schweizer Verbands der Pflegefachpersonen erhofft sich, dass nun ihre jahrelangen Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen endlich erhört werden.

Frau Ribi, heute Mittag hat die Schweiz für das Gesundheitspersonal applaudiert. Rührt Sie das?Yvonne Ribi: Ja, das rührt mich und im Namen des Pflegepersonals danken wir ganz herzlich dafür. Ganz wichtig ist aber, dass die Bevölkerung uns jetzt unterstützt, in dem sie zuhause bleibt, soziale Kontakte meidet und die Anweisungen des Bundesamtes für Gesundheit befolgt.

Was haben die Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner in den letzten Wochen geleistet?Viele erleben, dass ihr Berufsalltag …

Artikel lesen
Link zum Artikel