Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geek News

Bild: shutterstock/watson

Geek News

«Halo Infinite»: Multiplayer wird speziell ++ «Witcher»-Spin-off kommt

Viel zu erfahren ihr noch habt. Darum gibt's hier die spannendsten Kurznews rund um die Themen Filme, Serien und Games.



Netflix kündigt neue «Witcher»-Serie an

The Witcher Netflix

Bild: Netflix

Obwohl sich die Produktion der Dreharbeiten für die 2. Staffel von «The Witcher» aktuell (aus Gründen) schwer gestalten, werkelt Netflix fleissig am «Witcher»-Universum. Auf Twitter hat der Streaming-Dienst die Fans nun mit der Ankündigung einer weiteren Live-Action-Serie überrascht. Diese trägt den Titel «The Witcher: Blood Origins» und spielt 1200 Jahre vor den Ereignissen rund um Geralt, Ciri und Co. Erzählt werden sollen die Folgen der Sphärenkonjunktion und das Zusammentreffen der Menschen, Elfen, Zwerge und anderer Kreaturen.

Darüber hinaus gibt es noch nicht wirklich viele Infos. Die erste Staffel soll aus sechs Folgen bestehen. Verantwortlich wird Lauren Schmidt Hissrich sein, die bereits die jetzige «Witcher»-Serie unter ihren Fittichen hat.

Es ist bereits das zweite Projekt abseits der originalen «Witcher»-Serie, das Netflix in Auftrag gegeben hat. Ebenfalls in Arbeit ist ein Anime-Film, der die Hintergrundgeschichte von Vesemir beleuchten soll. Der Film trägt den Titel «Nightmare of the Wolf».

Trailer zu interaktivem «Batman»-Film: Ihr entscheidet, ob Robin stirbt

Seit Netflix mit seinem interaktiven Film «Black Mirror: Bandersnatch» weltweit für Schlagzeilen gesorgt hat, sind diverse andere interaktive Filme in Entwicklung. Für einen davon, einen animierten «Batman»-Film, ist nun ein erster Trailer verfügbar.

Und hier ist er:

abspielen

Video: YouTube/IGN

Im Film muss man relativ bald entscheiden, ob Robin stirbt, von sich aus überlebt oder von Batman gerettet wird. Je nachdem, wie man sich entscheidet, entwickelt sich danach eine andere Story. Natürlich folgen danach noch weitere Entscheidungen, die man treffen muss und die die Geschichte beeinflussen werden. Bereits im Trailer sehen wir Jason Todd nicht nur als Robin, sondern auch als Red Robin, Red Hood oder Hush. Dies dürfte also darauf hindeuten, dass unsere Entscheidung Einfluss darauf hat, welches Alter Ego Jason annimmt, wenn wir ihn überleben lassen.

Das Ganze trägt den Titel «Batman: Death in the Family» und soll noch in diesem Herbst auf Blu-Ray erscheinen. Leider gilt dieser Starttermin vorerst nur für die USA.

Closed Beta für den Flight Simulator 2020 steht zum Download bereit

Flugsimulator 2020

Bild: Microsoft

Am 18. August soll die finale Version des Flugsimulators 2020 für den PC erscheinen. Nun hat das Entwicklerstudio Asobo auf seinem Firmenblog bekannt gegeben, dass die Closed Beta ab sofort verfügbar ist. Demnach können alle, die zuvor bereits Alpha-Tester waren, die neue Version (1.6.13) ohne Einladung oder zusätzlichen Schlüssel herunterladen. Zugriffe für weitere Spieler wolle man in den kommenden Tagen freischalten. Es könnte also gut sein, dass Spieler, die sich für das Insider-Programm registriert haben, demnächst eine Einladung in ihrem E-Mail-Postfach haben.

Flugsimulator 2020

Bild: Microsoft

Für die neue Version liegen auch bereits die Patch Notes vor. Unter anderem gibt es drei neue Buschtrips und neun neue Flugzeuge:

Ebenfalls gibt es vier neue Flugtraining-Tutorials und 22 neue Landungsherausforderungen. Darin geht es darum, auf Flugplätzen zu landen, bei denen höchstes Können gefordert ist, um das Flugzeug sicher auf den Boden zu bringen.

Multiplayer in «Halo Infinite» wird speziell

Halo Infinite

Bild: Microsoft

Die Promo-Kampagne von Microsoft für «Halo Infinite» ist angelaufen und damit gibt es fast täglich neue Infos. Was Microsoft uns bisher aber noch vorenthalten hat, ist der Multiplayer-Modus. Phil Spencer, der bei Microsoft die Xbox-Sparte leitet, hat sich nun erbarmt und den Modus etwas angeteasert. In einem Interview mit dem YouTube-Kanal iJustine sagte er unter anderem, dass der Multiplayer-Modus speziell werde. Die folgenden drei Dinge liess sich Spencer aus der Nase ziehen:

IMAGE DISTRIBUTED FOR MICROSOFT - Phil Spencer, Head of Gaming at Microsoft, onstage at Xbox E3 2018 Briefing where Microsoft added five more creative teams to the Microsoft Studios family on Sunday, June 10, 2018 in Los Angeles. (Photo by Casey Rodgers/Invision for Microsoft/AP Images)

Phil Spencer. Bild: Casey Rodgers/Invision/AP/Invision

Die zurückhaltende Kommunikation von Microsoft wegen des Multiplayers hat zuletzt für vielerlei Spekulationen gesorgt. So vermuteten viele, dass der Multiplayer nicht rechtzeitig zum Launch des Spiels fertig sein werde. Diesem Gerücht hat 343 Industries auf Twitter ganz klar eine Abfuhr erteilt.

«Halo Infinite» soll noch 2020 als Launch-Titel für die Xbox Series X erscheinen. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Helden der Populärkultur in unserem Alltag

Videospiel liefert wertvolle Daten für die Forschung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Synchronisation sucks – weshalb die Originalfassung immer besser ist

Leute, tut euch einen Gefallen und schaut eure Filme und Serien gefälligst im Originalton.

Bei den Oscars 2020 befand sich das amerikanische Kinopublikum in einer ungewohnten Situation: Der südkoreanische Film «Parasite» hatte eben abgeräumt; unter anderem in der Kategorie «Best Picture» – das erste Mal, dass ein nicht-englischsprachiger Film in dieser Kategorie gewann.

Und nun sah sich die amerikanische Kinowelt mit der Frage konfrontiert, Synchronfassung oder Originalton? Und damit auch mit der übergeordneten Frage: Kann die Synchronfassung dem Originalfilm gerecht werden?

Liebe …

Artikel lesen
Link zum Artikel