Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar

Design-Fail bei BMW, Alfa und Co. – wohin mit dem Nummernschild?



Ursprünglich sollte dies ein Kommentar zum Design des neuen 4er-BMW werden, denn SHITMONN, WIE SIEHT DAS DENN AUS???

bmw 4 serie 2021 auto design nummernschild https://www.press.bmwgroup.com/global

*Darth-Vader-Atmen* ... Bild: bmw

Dass der Hitlerschnauz Doppelniere-Kühlergrill weiterhin ein fixes Designelement von BMW ist, ist verständlich. Schliesslich möchte man nicht auf ein Markenzeichen verzichten, das seit 1933 zum Brand gehört und ein Erkennungsmerkmal ist. Logisch. Bloss ... uff. Nochmals: Wie sieht das denn aus?

Aber dann fällt noch eine spezifische Absurdität am neusten BMW-Design auf: die Platzierung des Nummernschilds.

bmw 4 serie 2021 auto design nummernschild https://www.press.bmwgroup.com/global

Hand vors Maul! Bild: bmw

Ob man nun den neuen Look hässlich oder schön findet – Fakt ist, dass das Autokennzeichen dem Design einen Strich durch die Rechnung macht.

Bei der Pressepräsentation des Konzeptautos anno 2019 montierten die Bayern ein Plexiglas-Ding vorne. Was Betrug ist. So tun, als gäbe es Nummernschilder nicht.

The BMW Concept 4 Coupe on display at the International Motor Show (IAA) in Frankfurt, Germany, 13 September 2019. The 2019 International Motor Show Germany IAA 2019, which this year promotes itself under the motto 'Driving tomorrow', takes place in Frankfurt am Main from 12 to 22 September 2019. The IAA 2019 will also feature numerous world premieres, and has a special focus on electric mobility and digitization.

The Killer Bunny of Caerbannog ist auch so hässlich. Bild: shutterstock

Und unlängst schon wieder, bei der Präsentation des elektrischen Concept i4:

bmw i4 concept EV eleiktroauto

Und weshalb zum Geier braucht's bei einem EV eigentlich einen Kühlergrill?? Okay, okay – anderes Thema, ich weiss ... Bild: bmw

Womit man nach kurzer Überlegung feststellt: Stimmt! Es gibt ja jenste Autos, die scheinbar in der irrigen Annahme entworfen wurden, dass frontmontierte Kennzeichenschilder schlicht nicht existieren. Eine kurze Web-Recherche ergibt, dass das Webzine Jalopnik bereits das Thema dokumentierte – mit diesem handlichen Gif dazu:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gute Frage. gif: jalopnik

Richtig. Der hier gezeigte Alfa Romeo Giulia ist auch so ein Kandidat. Ein gelungenes Design ... das man mit einem Blech-Rechteck verunstalten darf. Die eleganteste Lösung – und die, welche am häufigsten praktiziert wird – ist: vorne links, am unteren Spoiler.

alfa romeo giulia nummerschildplatzierung kalifornien USA auto design https://www.giuliaforums.com/threads/placement-of-license-plate.31953/

Okay. Ginge bei uns vielleicht auch. Bild: giuliaforums.com

Dabei haben wir in der Schweiz das Glück, dass Frontschilder kleiner dimensioniert sind als in den meisten Ländern. EU-Nummernschilder? Na ja:

alfa romeo giulia quadrifoglio https://www.fcagroup.com/en-US/brands/pages/alfa_romeo.aspx

Sieht aus, als hätte man die Preisschilder dran gelassen. Bild: fca

Aber das Problem gibt es schon länger. Gewisse Autodesigner weigerten sich schlicht, Frontschilder anzuerkennen. Das kunstvolle Design durch weltliches Gefrickel kompromittieren? Niemals! Fallbeispiel:

Jaguar E-Type. Laut Enzo Ferrari «das schönste Auto der Welt» ... und dann muss man ein rechteckiges Stück Blech vorne drauf klatschen? In Grossbritannien löst man diesen Fall mit einem Kleber auf der Motorhaube wie im obenstehenden Bild. Ob das nun besser oder schlechter als ein Schild ist, bleibe dahingestellt. Und in der Schweiz geht das wohl nicht, da hierzulande dahingehend sowieso so ziemlich alles verboten ist.

Für Design-Puristen gibt es aber Lösungen. Da wäre etwa dieses ebenso lustige wie fragwürdige Gadget:

Oder man könnte gleich von Anfang an das Kennzeichenschild in das Design integrieren, hä? So etwa wie beim 1966er Chevrolet Impala:

1966 chevrolet impala super sport auto retro design motor usa

Bild: shutterstock

Oder – ganz elegant – wie beim Citroën SM aus dem Jahr 1970:

citroen maserati sm 1970 - 1975 auto design retro frankreich paris 1970s

Bild: shutterstock

Autohersteller müssten sich einfach damit abfinden und akzeptieren, dass Nummernschilder nun mal existieren, und diese gleich von Anfang an ins Design integrieren und nicht mit Plexiglas-Platten oder Ähnlichem herumalbern.

Gerade heute mit der fortschreitenden Elektrisierung sollte dies mehr denn je möglich sein, da Kühlergrills hinfällig sind. Wenn Designer schon mit der Flut von technischen Vorgaben wie Scheinwerfer-Höhe oder fussgängerkompatiblen Knautschzonen fertig werden können und dabei trotzdem gutaussehende Autos entwerfen können, sollte die Banalität eines Nummernschilds überwindbar sein.

Auto #unfucked

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Zum 110-Jährigen von Alfa Romeo gibt's hier tonnenweise Bilder schöner Italiener

Link zum Artikel

Beach Cars – die wohl unpraktischsten und stylischsten Autos der Geschichte

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Link zum Artikel

Die wunderbare Welt der sowjetischen Sportwagen; Marke Eigenbau

Link zum Artikel

Mit Vollgas wider den Klassenfeind: 12 coole Sowjet-Autos, von denen du garantiert noch nie gehört hast

Link zum Artikel

Truck. Yeah.

Link zum Artikel

Klappscheinwerfer, Handschaltung und Co. – 12 Sachen, die wir an neuen Autos vermissen

Link zum Artikel

Die unglaubliche wahre Geschichte hinter «Le Mans 66»

Link zum Artikel

Leute, wir müssen mal über diesen Retro-Offroader hier reden

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

19 Schweizer Automarken, von denen du wohl nie gehört hast

Link zum Artikel

Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Was ist passiert? Da ist tatsächlich ein Supercar, das mich interessiert

Link zum Artikel

Europäische Autos mit US-Power – ein exklusiver Club

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

Link zum Artikel

Dieser absolute HELD hat einen lebensgrossen Lego-Gokart mit E-Antrieb gebaut

Link zum Artikel

Den «Goldfinger»-Aston gibt es nun neu ab Fabrik. Also der alte. Aber neu.

Link zum Artikel

Oldtimer mit moderner Technik – diese 9 Firmen kreieren automobile Kunst

Link zum Artikel

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link zum Artikel

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

«Es wird mir schlecht» – Toggi und Baroni im Polestar-Testdrive

Abonniere unseren Newsletter

140
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
140Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • champedissle 30.09.2020 19:21
    Highlight Highlight Vor allem Deutsche Luxuslimousinen scheinen neuerdings nicht ohne Lastwagenkühlergrill auskommen zu können.
    Die sind an Scheusslichkeit nicht zu überbieten.
  • Paco_ 30.09.2020 14:51
    Highlight Highlight Design-Fail & Alfa im gleichen Satz? Per favore! :D
  • fidget 30.09.2020 12:14
    Highlight Highlight Die neuen Designs bei BMW finde ich sowieso sehr speziell. Die Doppelniere ist bei allen aktuellen Re-Designs zu gross geraten. Gefällt mir nicht. Ansonsten finde ich BMWs eigentlich ganz schöne Autos.
  • Winzig 30.09.2020 12:03
    Highlight Highlight immer wenn so ne bmw doppelniere aus dem nichts viel zu nahe in meinem rückspiegel auftaucht erinnerts mich an die rabbids aus rayman raving rabbids. man muss einfach lachen.
  • Simon King 30.09.2020 11:46
    Highlight Highlight @ Oliber Baroni

    Und weshalb zum Geier braucht's bei einem EV eigentlich einen Kühlergrill?? Okay, okay – anderes Thema, ich weiss ...

    Auch Elektroautos haben Technik, welche gekühlt werden muss....
    • Forest 30.09.2020 15:14
      Highlight Highlight Hinter einem Kühlergrill ist bei Verbrenner ein Wasserkühler welche den Verbrennungsmotor kühlt. Bei EV ist es eher eine Frage des Designs
  • Dogbone 30.09.2020 11:34
    Highlight Highlight Mir hat das Stilelement mit den Nieren am BWW in all den Jahren mit allen Veränderungen immer sehr gut gefallen. Aber das jetzt?! Mit oder ohne Nummernschild der totale Fail!
  • Therealmonti 30.09.2020 11:04
    Highlight Highlight Hat der BMW-Designer tatsächlich Geld gekriegt? Meiner Meinung nach müsste er zahlen für diese hässliche Front.
  • Duscholux 30.09.2020 10:48
    Highlight Highlight Bei Alfa war das Nummernschild doch schon seit langem so an der Seite. Mir gefällt das gut.
  • Forest 30.09.2020 10:12
    Highlight Highlight Die Nieren von Bmw waren auch schon dezenter und schöner.
    Benutzer Bild
  • RAZZORBACK 30.09.2020 09:51
    Highlight Highlight Warum "Design fail"?
    Ein Nummernschild gehört doch nicht zu einer Karosserie!
    Wenn unsere Ämter nicht so stur wären, könnte man ein Kennzeichnen ja auch als Sticker zulassen, vor allem auf der Front.
    Warum geht das nicht, oder sehe ich das falsch?
    • Forest 30.09.2020 10:47
      Highlight Highlight Stimmt und die Nr. Schilder gibt es erst seit gestern und nicht erst seit einem halben Jahrhundert.
    • mike2s 30.09.2020 12:17
      Highlight Highlight @Forest Es ist schon ein ganzes Jahrhundert.
    • mrgoku 30.09.2020 12:56
      Highlight Highlight Müsste ein Hersteller seine Produkt passend auf jedes Land bauen, na dann guten Nacht
    Weitere Antworten anzeigen
  • oliopetrolio 30.09.2020 09:51
    Highlight Highlight Da bekommt das Wort "Nierenversagen" eine ganz neue Bedeutung...
    • Therealmonti 30.09.2020 12:43
      Highlight Highlight Post des Tages. Haha.
  • Realtalk 30.09.2020 09:49
    Highlight Highlight Baroni, bei Alfa hast du dich vertan. Das Nummernschild links sieht designtechnisch sogar richtig gut aus.
  • insert_brain_here 30.09.2020 09:36
    Highlight Highlight Gewisse Alfas sehe ich eigentlich nur mit dem Nummernschild links vom Scudetto, kommen die nicht direkt vom Händler so?
    • RAZZORBACK 30.09.2020 10:15
      Highlight Highlight Ja, das ist richtig. Beim Alfa Giulia und Stelvio ist die Halterung von Werk aus bereits vorne links montiert. Wo sonst?
  • The Rogue 30.09.2020 09:20
    Highlight Highlight Bei den Elektroautos sind Kühlergrills hinfällig? Ach wirklich? Da wird nichts warm oder so?
    • Posersalami 30.09.2020 09:36
      Highlight Highlight Hat ein Tesla einen Kühlergrill? Nein? Na dann wird es auch keinen brauchen, nehme ich an!
    • DerHans 30.09.2020 09:37
      Highlight Highlight Bei E-Autos muss, dank des erheblich besseren Wirkungsgrades, weitaus weniger gekühlt werden. Da reicht meist ein Schlitz.
  • Fotografikus 30.09.2020 08:45
    Highlight Highlight Seit ein paar Jahren weiss man bei BMW nicht mehr so recht, wohin man eigentlich will. Unsägliche Typenbezeichnungen, Wirrwarr bei den Modellen (ich denke da nur an den 5er GT der jetzt der 6er ist und das 6er Coupé dass jetzt der 8er ist und dann die ganzen X1, X2, X3, X4 ...) und jetzt dieses Design? Oh Mann! Man sollte denen das links und rechts um die Ohren hauen.
    Aber wie ist das bei den E-Autos: Brauchen die wirklich überhaupt keinen Kühlergrill? Rein gar nichts? Ich meine, mein Handy wird ja auch warm, wenn ich es intensiv nutze ...
    • Schema 30.09.2020 11:14
      Highlight Highlight Ein Verbrennungsmotor heizt effizienter, als dass er Bewegung produziert (Wirkungsgrad max. 45%). Daher brauchts viel Kühlung.

      Ein Elektromotor hingegen wandelt 90% oder mehr der zugeführten Energie in Bewegung um. Damit erwärmt er sich weniger und benötigt auch nicht so viel Kühlung.
    • insert_brain_here 30.09.2020 13:33
      Highlight Highlight @Fotografikus: Ich glaube bei der BMW-Produktpalette geht es v.a. um Upselling. Für jedes Modell gibts noch die ein bisschen protzigere Variante die dem Kunden schnell aufgeschwatzt ist, macht ja im Leasing monatlich "bloss" 80 Stutz mehr aus.
      Scheinbar funktionierts bestens, die ehemalige M3-Zielgruppe sehe ich unterdessen nur noch in M6s rumfahren.
      Bei Mercedes und Audi gibts entsprechend für jeden Kübel noch die AMG- bzw. S-Version, oder wenns doch nicht ganz reicht zumindest das "Ich tu so als ob"-Stylingpaket.
  • Holymaccaroni 30.09.2020 08:30
    Highlight Highlight BMW geht als Vorbild voran und lässt auch seine Autos eine Maske tragen
    • insert_brain_here 30.09.2020 14:56
      Highlight Highlight Das können die VBZ besser
      Benutzer Bild
  • piranha 30.09.2020 08:23
    Highlight Highlight Das Design von BMW gefiel mir eigentlich immer, besonders die markante Front, aber jetzt haben sie's definitiv übertrieben.
    Hatte bis heute jahrelang einen BMW, aber das war's dann wohl. 🤦
    • insert_brain_here 30.09.2020 14:58
      Highlight Highlight @piranha: Das BMW-Styling hat mit dem E24 seinen Höhepunkt erreicht, seither gehts nur noch bergab.
  • Luzi Fair 30.09.2020 08:20
    Highlight Highlight Kann man die nicht montieren wo die Blinker sind? werden ja eh nicht gebraucht.
  • Grubinski 30.09.2020 07:33
    Highlight Highlight Bei einem Alfa stellt sich nie die Frage, wohin das Nummernschild gehört. Vorne links auf die Stossstange, meine 75er hatten sie immer unter dem (gelben) Scheinwerfer.
    • Harry Zimm 30.09.2020 11:59
      Highlight Highlight Die 75er sind - neben den 164/166ern und der Giulia - m.E. die schönsten Modelle, die Alfa produziert hat. Ich fahre fast jeden Tag bei einem Händler an einem roten 75 3.0 America vorbei - da werden Jugenderinnerungen wach, es ist einfach eine Freude für das Auge und die Seele...
      Benutzer Bild
    • mrgoku 30.09.2020 12:58
      Highlight Highlight Pervers! Da kriege ich gleich Kaufgelüste... :o
    • Grubinski 30.09.2020 13:06
      Highlight Highlight Wenn ihr es euch leisten könnt und das Herz brennt, dann kauft die Dinger. Bilstein B6 rein, 20mm runter und das Ding fährt, trotz Schräglage wie Valentino Rossi, auf Schienen.
  • stolca 30.09.2020 07:12
    Highlight Highlight Oh ja, Kühlergrill....
    Benutzer Bild
  • Matrixx 30.09.2020 06:48
    Highlight Highlight Dazu fällt mir nur dieses Bild ein.
    Benutzer Bild
  • Hardy18 30.09.2020 06:15
    Highlight Highlight Mich wundert es das ihr in der Mehrzahl von Designer redet. Ich habe das Gefühl es gibt nur einen, der unter anderen Namen bei der Konkurrenz arbeitet. Alle Autos sehen gleich aus und haben dieses Problem mit dem Nummernschild.
    • Harry Zimm 30.09.2020 12:09
      Highlight Highlight @ Hardy18 1/2: Dazu ein guter Artikel aus der SZ im Jahre 2014 (https://www.sueddeutsche.de/auto/autodesign-fahr-zur-hoelle-1.2219132). Über das Design entscheiden heute stromliniengeformte Vorstände und Trendforscher, nicht kantige Designercharaktere. Die Firmen laufen Trends nach, statt selbst welche zu setzen.
    • Harry Zimm 30.09.2020 12:09
      Highlight Highlight @ Hardy18 2/2: Das Resultat haben wir heute: Seelenlose, austauschbare Flundern oder Panic-Rooms auf vier Rädern: "Im Gefolge der SUVs setzten sich Autos durch, deren Blechkleider wie Panzerungen hochgezogen wurden. Die Fenster mutierten zu Sehschlitzen und die Frontpartien wurden so gestaltet, dass damit im Weg herumstehende Passanten weggeschaufelt werden. Man ist oft verblüfft, wenn aus einem solchen Fahrzeug kein Soldat steigt, sondern eine SUV-Mom auf dem Weg zur Kita...".
  • 8bit 30.09.2020 00:41
    Highlight Highlight Och, das Nummernschild klebt man einfach hinter die Frontscheibe 😅
  • Der Rückbauer 30.09.2020 00:21
    Highlight Highlight Alles fahrbare Kriegserklärungen.
  • Ralph Will 30.09.2020 00:06
    Highlight Highlight Hitlerschnauz. Legende 🤣🤣
    Sieht auch wirklich so aus. Muss BMW das so runter ziehen wie Audi? Grässlich.
  • Erklärbart. 29.09.2020 23:54
    Highlight Highlight Übrigens, den Discovery hat man auch übelst vermasselt.. wieso kann das Nummernschild nicht mittig sein?
    Benutzer Bild
    • Harry Zimm 30.09.2020 12:11
      Highlight Highlight Das denke ich mir ebenfalls jedesmal, wenn ich so einen hässlichen KITA-Panzer vor mir sehe. Ein "Design-Gimmick" ohne jede Funktion oder Sinn. Einfach aus Prinzip "keck anders" - und visuell eine Beleidigung...
    • Erklärbart. 30.09.2020 12:47
      Highlight Highlight Karen unter den SUV's.
    • mrgoku 30.09.2020 13:01
      Highlight Highlight Naja der Discovery bietet viel Platz und ist def. ein richtiger SUV...

      Nicht so wie ein X2, Q3, Q4, GLA, GLC und sonstiger Müll...

      Dass der neue Discovery aber am Heck richtig mies ausschaut, jo dem kann ich zustimmen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ergo Sum 29.09.2020 23:47
    Highlight Highlight Wie wenn BMW einmal mehr zeigen wollte, dass sie immer noch in der Lage sind, ihr geschmackloses Autodesign jederzeit auf’s Neue zu toppen ...
  • Geo1 29.09.2020 23:47
    Highlight Highlight Das Ding sieht aus wie ein Capybara.
  • Erklärbart. 29.09.2020 23:46
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • Inspector Callahan 29.09.2020 23:41
    Highlight Highlight nanana, warum so gehässig, Bugs Bunny hätte auch gereicht😉
  • Erklärbart. 29.09.2020 23:39
    Highlight Highlight Aktuell ist "Maske tragen" angesagt. Es verdeckt das eine oder andere (hässliche) Gesicht. Genau wie das Nummernschild bei BMW. Voll im Trend.
  • stolca 29.09.2020 23:22
    Highlight Highlight Wer kompensieren muss...
    Benutzer Bild
  • Silke Heinrich 29.09.2020 23:19
    Highlight Highlight mittlerweile sind auch die Blinker zum Designelement verkümmert. Die sind heuzutage so schmal, dass ich mich frage, ob es die noch braucht. Dachte es sei ein Sicherheitselement beim Auto...
    • Harry Zimm 30.09.2020 12:17
      Highlight Highlight Die meisten, die (in der Regel in teureren, grösseren Leasingschlitten) auf den Strassen wie kleine Könige selbstverliebte rumplagieren, wissen wohl nicht mal mehr, wozu dieser mysteriöse Hebel beim Lenkrad dient. Warum auch die anderen Verkehrsteilnehmer auf seine Absichten aufmerksam machen? "Hier komme ich, nach mir die Sintflut."
  • Haerrkules 29.09.2020 23:09
    Highlight Highlight BMW passt sich ja nur dem Trend an und zeigt seine Modelle auch nur noch mit Maske..
  • Cpt. Jeppesen 29.09.2020 23:07
    Highlight Highlight Ach ja, der Citroën SM. Ein Auto der Zukunft aus der Vergangenheit. Entspanntes Cruisen und nicht hecktisches Rumstressen.
    Kein Vergleich zu dem aggressiven Design der sonst so gezeigten Wagen. Mad Max in Luxusausführung.
    Man könnte meinen es herrsche Krieg auf der Strasse.
  • Zeit_Genosse 29.09.2020 22:57
    Highlight Highlight Ein letztes Aufbäumen der Dinos. Solche Auswüchse kommen vor dem Aussterben vor. Eine Markenübertreibung, die geschichtlich zurückschlägt.

    Die potenten Elektroautos fahren diesen Karren um die Lüftungslöcher und brauchen keine Kühleröffnungen um eine Körperteilverlängerung anzudeuten.
    • hänes 29.09.2020 23:42
      Highlight Highlight Ja klar, darum hat ja das schnellste e Auto rund 45sec länger auf der Nordschleife als ein Verbrenner...Oder Formel e, fahren absichtlich nicht auf normalen Rennstrecken, weil so langsam
    • Baccaralette 30.09.2020 07:31
      Highlight Highlight ...und für die Herstellung werden soviele Rohstoffe zerstört wie noch nie. Hast du mal recherchiert, wie viel Wasser bei der Herstellung eines Elektroautos verwendet wird?
    • vierundzwanzigsieben 30.09.2020 08:12
      Highlight Highlight Und einmal mehr dieser Spruch. Unglaublich. Weshalb ist beim Proll mit Benzinauto jedesmal das Kompensieren von irgendetwas das Thema, während der Elektro-Proll, trotz des hohen Preises und der schlechten Verarbeitung beim Branchenleader, einfach ein lieber und nachhaltiger Typ ist, der Freude an seinem Fahrzeug haben darf?? Werde ich einfach nie verstehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Emil Eugster 29.09.2020 22:48
    Highlight Highlight Es ist ein mechanisches Gerät.
    Es muss sicher und effizient funktionieren.
    Die Idee, dieses Gerät, wie ein Mensch oder ein Haustier zu behandeln ist so etwas von peinlich.
    Ausserdem sind die Autobauer kein bisschen innovativ oder phantasievoll. Da hat sich in den letzen 100 Jahren gar nichts entwickelt.
    Autobauer und Autofans sind eine traurige Gesellschaft.
  • lesenderr 29.09.2020 22:30
    Highlight Highlight An das Auto gehören so viele Nummernschilder an die Front, bis man das Auto gar nicht mehr sehen kann.
  • sowhat 29.09.2020 22:23
    Highlight Highlight Ein Rant, den ich voll und ganz unterschreibe. Schade, dass Hersteller ihre besten Kunden entweder in die Illegalität schicken oder zwingen ihr Designkunstwerk zu verschandeln.

    Und doch noch was zu den Kühlergrills bei E-Autos. Tschuligom, das ist schlicht fantasielos. Aus dieser Fläche könnte man sehr gut ein Statussymbol machen, wenn man sich bisschen anstrengen würde.
  • Swen Goldpreis 29.09.2020 21:57
    Highlight Highlight 90 Dollar für das Fahren ohne Nummernschild (vorne) finde ich recht günstig. Ich frage mich gerade, was das bei uns kosten würde...
    • Trooper 29.09.2020 23:18
      Highlight Highlight Ordnungsbussenartikel 504.1 CHF 140.-
    • Ralph Will 30.09.2020 00:08
      Highlight Highlight Erst mal gar nix wenn du überrascht tust ala geklaut oder verloren...
    • iudex 30.09.2020 00:42
      Highlight Highlight 140 Franken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hauswurz 29.09.2020 21:56
    Highlight Highlight Spielzeug für Rechtslibertäre: Nummernschilder berauben uns der Freiheit.
    • Toerpe Zwerg 29.09.2020 22:16
      Highlight Highlight Hauptsache politisiert ...
  • Labesuso 29.09.2020 21:45
    Highlight Highlight Duckfacekarren?
  • My Senf 29.09.2020 21:39
    Highlight Highlight Ich frag mich sowieso ob in Zeiten von QR code’s Nummerschilder überhaupt noch einen Sinn haben.
    Kommt mir bloss nicht mit Nummer aufschreiben. Notizzettel hat eh niemand dabei! Zudem sind eh alle neuen Autos mit Überwachungschips versehen. Tesla’s können af die Sekunde genau positioniert werden. Und die meisten Handys erkennen QR direkt in der Kameraapp
    • Pümpernüssler 29.09.2020 22:06
      Highlight Highlight Maximal 6 Zahlen merken....viele haben dafür ihr Hirn und ihre Augen 🤷‍♂️
    • Toerpe Zwerg 29.09.2020 22:17
      Highlight Highlight Überwachungschips ... neu in Ihrem Smartphone.
    • My Senf 29.09.2020 23:52
      Highlight Highlight Gegenvorschläge?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ribosom 29.09.2020 21:22
    Highlight Highlight Design-Fail bei BMW? Ja, das ist tatsächlich so.
    Bei Alfa? Nein! Das Nummernschild da vorne stört überhaupt nicht. Alfa Romeo ist und bleibt stilvoller und eleganter als jedes deutsche Auto. Italiener haben ein Auge für Schönheit. Da kann kein Schild das Design zunichte machen.

    Liebe Grüsse
    Eine Giulietta-Fahrerin aus Leidenschaft
    • DerTaran 29.09.2020 23:11
      Highlight Highlight Sorry, ich finde Fiat baut zur Zeit viele hässliche Autos, der Fiat 500 gefällt mir, der Rest eher nicht.
    • Triple 29.09.2020 23:14
      Highlight Highlight Italiener halt, Design topp, technisch naja.
    • Peter Vogel 30.09.2020 00:29
      Highlight Highlight Nur blöd, dass die Italiener alle 2 Monate in die Garage müssen
    Weitere Antworten anzeigen
  • BVB 29.09.2020 21:20
    Highlight Highlight Da schreibt er 'nen Artikel über Autodesign und dann kommt dieser Satz... "Gerade heute mit der fortschreitenden Elektrisierung sollte dies mehr denn je möglich sein, da Kühlergrills hinfällig sind. " Sorry aber ein Auto ohne Kühlergrill sieht langweilig aus.
  • Toerpe Zwerg 29.09.2020 21:17
    Highlight Highlight Wann eigentlich beschlossen die Deutschen Abzocker-Brands, der Fuchsschwanz wäre eine nachahmenswerte Designsprache?
  • dmark 29.09.2020 21:03
    Highlight Highlight Der BMW sieht irgendwie aus, wie ein Goldhamster auf Steroiden nach einem erfolgreichem Beutezug...

    Und Alfa hatte das Thema Design auch schon mal besser drauf.
    • Padcat 30.09.2020 10:20
      Highlight Highlight oder auch Capibara aka Maximum Hamster 😄
  • Pillepale 29.09.2020 21:01
    Highlight Highlight Ist halt nur für die USA gemacht. Da braucht man nur ein Schild am Arsch.
    • Carry62 29.09.2020 22:13
      Highlight Highlight Nur teilweise richtig... in gewissen Bundesstaaten braucht es auch vorne ein Schild...
    • Pillepale 30.09.2020 10:15
      Highlight Highlight In welche ?
    • Duscholux 30.09.2020 10:54
      Highlight Highlight In vielen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pitsch Matter 29.09.2020 21:00
    Highlight Highlight BMW designt ihre Autos schon lange nicht mehr für den Heimmarkt Deutschland oder Europa, sondern für China, USA und andere Aufschwungsländer. Ich bin mir sicher, dass dort die Leute dieses Design der Hammer finden.
    • Posersalami 29.09.2020 21:51
      Highlight Highlight USA ein Aufschwungland? In welchem Universum :D
    • Pitsch Matter 30.09.2020 11:13
      Highlight Highlight Naja, ich weiss schon was du meinst, trotzdem ist es für die Autoundustrie einer der wichtigsten Märkte.
  • Pafeld 29.09.2020 20:44
    Highlight Highlight Die fette Niere des 4ers haben wir den Chinesen und ihrem "Geschmack" für pompöse Kühlergrills zu verdanken. Eine chinesische Marktstudie hat BMW auf diese Schnapsidee gebracht, die sich in sämtlichen aktuellen Modellen durch riesige Nieren auszeichnet, auch wenn man mit dem 4er den Vogel definitiv abgeschossen hat. Und da der M3 schon seit der letzten Serie die Front des 4ers trägt, ist auch die Fortsetzung dieser Legende nun direkt von dieser Scheusslichkeit betroffen.
  • Toerpe Zwerg 29.09.2020 20:43
    Highlight Highlight Dieser Chilbichlapf wird durch das Nummernschild auch nicht wesentlich hässlicher.
    • _kokolorix 29.09.2020 21:31
      Highlight Highlight Muss ich dir ausnahmsweise mal recht geben. Dass erwachsene Männer auf so was stehen, ist echt nur noch peinlich...
    • dmark 30.09.2020 00:24
      Highlight Highlight @_kokolorix:
      Kennst du denn erwachsene Männer, welche BMW fahren?
    • Onkel Jenny 30.09.2020 03:56
      Highlight Highlight @dmark: ☝️
      Ist aber auch schon seit 10 Jahren mein treuer Begleiter. Und damals war schon 10-jährig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Konsortin Sha'ira 29.09.2020 20:42
    Highlight Highlight Ich seh keinen Schnauz, nur eine Schweineschnauze... 🐽😂
  • DerHans 29.09.2020 20:41
    Highlight Highlight „Hitlerschnauz“ und die Familie Quandt so:
    Benutzer Bild
  • 1of8mio 29.09.2020 20:23
    Highlight Highlight Das Nummernschild als Zensurbalken.
  • Pana 29.09.2020 20:22
    Highlight Highlight "in der irrigen Annahme entworfen wurden, dass frontmontierte Kennzeichenschilder schlicht nicht existieren."

    Kommt auf den Markt drauf an. In Nord und Südamerika sind Front-Schilder meistens optional, wenn ich mich nicht irre.
  • ostpol76 29.09.2020 20:22
    Highlight Highlight Mit den "kleinen" Schweizer Schildern geht dies ja noch. Aber mit den riesen EU Schildern wirds noch schwieriger...
  • In vino veritas 29.09.2020 20:22
    Highlight Highlight Die Platzierung der Werbung ist auch wieder genial. Allerdings weiss man bei Mercedes immerhin, dass Nummernschilder hier gebräuchlich sind..
    Benutzer Bild
  • maylander 29.09.2020 20:18
    Highlight Highlight Das Design ist Zielgruppengerecht.

    Macht auch optisch Krach und passt super zu den Typen die solche Autos leasen.
  • Konsortin Sha'ira 29.09.2020 20:14
    Highlight Highlight Hitlerschnauz? Ich seh nur ein Säuschnörrli... 🐽😂😂
  • Thorium 29.09.2020 20:11
    Highlight Highlight Der BMW im ersten Foto sieht wirklich aus wie ein Teenager mit Zahnspangen. Sehr schade.
    • DerTaran 29.09.2020 23:14
      Highlight Highlight Potthässlich, mit und ohne Zahnspange.
  • Wurstgesicht 29.09.2020 20:06
    Highlight Highlight Was soll ich sagen... der Grill ist für ein Auto zu gross und für Fleisch zu klein... 🤔🤔🤔
  • w'ever 29.09.2020 20:04
    Highlight Highlight wär schon läss, wenn wir ohne nummerschilder an der front auskommen könnten, so wie die amis.
    ist aber auch das einzige was ich von den amis gerne hätte.
    • Konsortin Sha'ira 29.09.2020 20:15
      Highlight Highlight Also die Unterbodenbeleuchtung find ich bis heute schick. Warum auch immer das bei uns verboten ist. Ablenkung? Genau, die Schilder am Strassenrand, dass man sich auf die Strasse konzentrieren soll, lenken ja so gar nicht ab... 🙄
    • Sprachrohr 29.09.2020 20:18
      Highlight Highlight Na dann viel Spass bei der Fahrerermittlung beim von hinten geblitzten Fahrzeug..
    • Sprachrohr 29.09.2020 20:29
      Highlight Highlight Falls ihr meinen Post nicht versteht: Bussenpflichtig ist der tats. Fahrer und nicht der Halter, auf den das Fahrzeug eingelöst ist.

      Letzterer muss zwar Auskunft zum Fahrer geben, aber nur wenn er keine Familienangehörigen damit belasten muss.

      Ohne Fotobeweis muss man nur noch behaupten, nicht selbst gefahren zu sein, und sich ansonsten auf sein Zeugnisverweigerungsrecht berufen.

      Deshalb gehört das Kennzeichen dort hin, wo auch das Fahrergesicht erkennbar ist - an die Vorderseite. Und dass es bei Fahrerflucht etc auch hinten eins braucht, sollte einleuchten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triple 29.09.2020 19:59
    Highlight Highlight Geht gar nicht, die eh schon hässliche Schnauze ist damit komplett zerstört. Oder halt hässlich plus hässlich gleich schön 🤔

Klappscheinwerfer, Handschaltung und Co. – 12 Sachen, die wir an neuen Autos vermissen

Neue Autos sind ja schön und recht, doch da gibt es einiges, das früher geiler war.

Nein, hier geht es nicht darum zu behaupten, alte Autos wären besser. Logisch nicht. Moderne Autos sind sicherer, schneller, bequemer, belasten die Umwelt weniger und haben besser klingende Stereoanlagen.

Und doch gibt es gewisse Aspekte, die wir vielleicht noch von früher kennen und heute etwas vermissen. Grumpy Old Man oder Woman? Vielleicht – aber Hand aufs Herz: Wer vermisst nicht zumindest einiges von folgendem?

Lärmisolation ist in modernen Autos viel besser als bei alten Göppel, Wind- …

Artikel lesen
Link zum Artikel