Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Badge Quiz

Bild: twocreativegents.com

Zum wichtigsten italienischen Feiertag hier ein Quiz, das deine Italianità ermittelt – zumindest, was Essen betrifft.



Italienisches Essen mag jeder. Klar. Doch es gibt jene Momente, ... mehr noch: jene Verhaltensnormen, die den wahren Italiener (oder zumindest jene, mit italienischen Wurzeln) entlarven.

Quiz
Klick auf alles, das du schon mal gemacht hast:
Mit einer Mischung von Mitleid und Ekel das Starbucks-Menu betrachtet.
Ebenso das von Domino's.
Dich gernervt, wenn die Gäste ungeniert weiter smalltalken, obwohl die Pasta serviert wurde und diese gopfnomol kalt wird?!
Auf der Achterbahn/in der Sauna/beim Rheinfall oder an einem sonstwie total unpassenden Ort über Essen diskutiert.
Dich erstaunt gezeigt, dass dein Schätzli die Pasta erstaunlich gut hinbekommen hat, obwohl er/sie keine italienischen Wurzeln hat.
Schon mal erstaunlich lange über die relativen Vorzüge von prosciutto crudo di San Daniele gegenüber prosciutto crudo di Parma diskutiert.
Im Resti zu viele Grissini gegessen, selbst wenn diese nicht einmal die feinen waren, sondern die billige Variante aus der Plastikverpackung.
Im Resti doch noch das Schöggeli zum Espresso gegessen, obwohl du nach Antipasto, Vorspeise, Hauptgang und Wein so was von voll warst.
Dich erstaunt gezeigt, wenn der Restaurantchef am Schluss keinen Limoncello offeriert.
Drei Worte: One Pot Pasta ... WTF??
Mit tiefer Genugtuung jemandem erklärt, dass Nutella italienisch ist.
Mit noch tieferer Genugtuung einem Österreicher erklärt, dass das Wiener Schnitzel ursprünglich aus Milano stammt, wo es cotoletta alla Milanese heisst. Und eh feiner ist.
Dich einen feuchten Dreck darüber geschert, dass nach der Nutella und der cotoletta die Leute dich nun für den endgültigen Klugscheisser halten und noch hinzugefügt, dass Spaghetti Bolognese als Gericht eigentlich gar nicht existiert, imfall.
Nicht verstanden, wie Menschen in gewissen Ländern derart grosse Frühstücke essen können.
Mit einem lautstarken «nooooo» verhindert, dass jemand Olivenöl ins Pasta-Kochwasser leert.
Dich still genervt, wenn in jenem grossartigen Restaurant im Piemont deine Begleitung die grossartigen lokalen Spezialitäten auf der Speisekarte überfliegt und am Ende eine langweilige insalata caprese bestellt.
Bei Familiennachtessen längst die Hoffnung aufgegeben, dass sich die Nonna je mal gemütlich hinsetzen wird. Nö, die wird auf ewig zwischen Küche und Esstisch umhergispeln; ist halt so.
An der Beach Bar eine granita alla menta bestellt.
Das Konzept einer Salatsauce nie wirklich verstanden. Öl, Essig und Salz tut's doch auch, oder?
Auch an einem Arbeitstag zum Mittagessen ein Glas Wein getrunken.
Dir ab und an selbst am Nachmittag una correttura zum café gegönnt.
Geschmunzelt, als die Deutschen am Nachbartisch nach dem Mittagessen noch Cappuccino bestellen.
Damals schon, im Klassenlager, lieber auf das Nachtessen verzichtet, als den pampigen Kleister gegessen, den sie als Risotto bezeichneten.
Den Kopf geschüttelt, als jemand Parmesan zu spaghetti alle vongole verlangte.
Eine tiefe innere Traurigkeit verspürt, wenn jemand Carbonara mit Rahm kocht.
Dich genervt, wenn jemand einen Löffel für die Spaghetti benutzt.
Dich genervt, wenn jemand die arme Pasta in der Sauce ertränkt.
Dich genervt, wenn jemand solche kulinarische Barbarei mit «Ich hab's eben gern» rechtfertigt.
Und überhaupt: Dich genervt über die grassierende weltweite Verballhornung guter, ehrlicher italienischer Esskultur.
Nach einem guten Essen dich in körperlichem und geistigem Glück gesuhlt, stets im Wissen, dass die italienische Küche am Ende die beste der Welt ist.
Resultat
Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

5 watsons machen den Pasta-Blind-Test

Video: watson/Angelina Graf

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

118 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Tavares
15.08.2019 13:52registriert November 2015
Hier fehlt eindeutig die Frage:
Dich schon mal in Grund und Boden geschämt, weil eine Begleitung Pizza Hawaii bestellt hat.
37245
Melden
Zum Kommentar
Maracuja
15.08.2019 13:29registriert February 2016
Danke für die Einbürgerung Herr Baroni, bitte senden Sie mir den italienischen Pass möglichst bald zu, damit ich bei den wohl bald anstehenden Neuwahlen mitmachen kann.
1977
Melden
Zum Kommentar
iss mal ein snickers...
15.08.2019 13:29registriert September 2014
Wusst ich’s doch: ich stamme eindeutig vom Pöstler mit Migrationshintergrund ab:
P.S. es ist auch etwas befremdlich wenn Herr und Frau Schweizer im Italien Urlaub das Aromat Dösli auspackt um anschliessend das Essen zu verhunzen, wieso tut man sowas?
1288
Melden
Zum Kommentar
118

27 skurrile Dinge, die du so nur in Grossbritannien siehst

Nachdem wir uns bereits gefragt haben, was das Internet über Russland, Kanada und Australien denkt, beschäftigen wir uns heute mit der grossen Insel Grossbritannien.

Alle, die bereits in Grossbritannien waren (besonders im Ausgang), haben dort bestimmt die eine oder andere Skurrilität erleben dürfen. Für alle anderen: Hier eine kleine Sammlung aus dem Land der Queen.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel