Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Bild: obi/watson

Alljährlich treffen sich die mutigsten Männer und Frauen der Welt an einem steilen Hang im Westen Englands und riskieren Kopf und Kragen, um einem Käselaib hinterher zu rennen. Es ist Wahnsinn. Und grossartig. Findet zumindest unser Berichterstatter vor Ort.



Es ist schwierig, einem Nichteingeweihten das Cooper's Hill Cheese Rolling zu erklären. Als ich dies mal bei einer kalifornischen Dame versuchte, wählte ich die einfache Lösung und schickte eines der YouTube-Videos vom Event.

Die Antwort kam postwendend:

«I will choose my future husband from amongst the winners of the Cooper's Hill Cheese Rolling.»


«Ich werde meinen Ehemann aus den Reihen der Gewinner des Cooper's Hill Cheese Rolling küren.»

Chris Anderson, centre, on his way to winning the first race of the annual unofficial cheese rolling at Cooper's Hill in Brockworth, England,  Monday May 29, 2017, where a cheese has been chased down the 200 yard, (183-metre) one-in-three gradient hill, annually, since the early 1800's. A 9-lb round Double Gloucester cheese is set in motion at the top of the hill an the competitors chase after it - the first person to cross the finish line at the bottom of the hill wins the cheese. (Ben Birchall/PA via AP)

Bild: AP/PA

In der Tat, mutigere Menschen als die, die sich diesem sausteilen Hang im malerischen Gloucestershire hinunterstürzen, gibt es kaum. Ich jedenfalls gehöre entschieden nicht dazu (nein, ich bin nicht den Hang runter). Aber ich wollte seit eh und je die Sause live miterleben. Am letzten Montag war's schliesslich so weit.

Aber erst mal von vorne:

Am Cooper’s Hill Cheese Rolling and Wake bei Brockworth in der Grafschaft Gloucestershire geht es darum, einem Laib Double-Gloucester-Käse hinterher zu rennen, der einen Hügel herunterrollt. Angeblich geht die Tradition auf die Römerzeit zurück. Es soll dabei um Weiderechte gegangen sein. Als gesichert gilt, dass sie seit 200 Jahren durchgeführt wird. Die Rennen finden in mehreren Runden statt. Jeweils der schnellste Mann und die schnellste Frau gelten als Sieger.

Chris Anderson, 30,  holds up his prize after breaking the all-time record for the most cheeses won in the death-defying Cheese Rolling Race, in Brockworth, Gloucestershire, England, Monday May 28, 2018. The champion cheese chaser has now taken home a total of 21 Double Gloucester cheeses over the past 14 years.  (Aaron Chown/PA via AP)

Bild: AP/PA

2010 verbot der neue Polizeichef der Grafschaft die Veranstaltung aufgrund Sicherheitsbedenken. Und er wurde regelrecht zusammengestaucht, so beliebt ist die Tradition bei Lokalbevölkerung und Besuchern zugleich. Auch der absurde Ansatz, den Käsehersteller haftbar zu machen für eventuelle Verletzungen der Teilnehmer, wurde abgeschmettert.

Stattdessen hat man eine pragmatische Lösung gefunden: Der Event findet statt – aber inoffiziell. Will heissen: Es ist eine Megasause, die etliche Besucher aus aller Welt anzieht, aber ein definierter Veranstalter existiert schlicht nicht. Genaue Angaben darüber, wo und wann was abgeht, findet man im Web nur schwierig. Die Seite, die am ehesten als offizielle Webseite gelten könnte, informiert lediglich, die ersten Läufe würden so um 12 Uhr beginnen, weshalb man sich ordentlich früh einfinden soll. Ausserdem steht ein Disclaimer: Mitmachen auf eigene Gefahr.

Als ich und meine Begleitung um Halb 11 Uhr im unglaublich putzigen Brockworth eintreffen, ist bereits ein ziemlicher Pulk Menschen zu Fuss zum rund zwei Kilometer entfernten Cooper's Hill unterwegs. Sofort merkt man, dass es sich hierbei um eine dieser «only in England»-Veranstaltungen handelt. Obwohl grosse Menschenmassen unterwegs sind, kommt man gut aneinander vorbei. Die Polizei hat die Strassen um den Hügel herum abgesperrt (nööö deswegen ist die Sache längst kein «offizieller» Event) und informiert jeden Fahrer freundlich, wo man bequem den Göppel parkieren kann. Setzt man dann den Weg zu Fuss fort, folgt man einfach der Menschenmenge.

cooper's hill cheese rolling gloucestershire england 2019 käse baroni

Bild: obi/watson

Es geht einen flauschigen Spazierweg hinauf, mitten durch die wunderschöne Landschaft Gloucestershires, über Felder und Zäune, mitunter ordentlich steil. Alle Altersgruppen sind vertreten, Locals und Besucher aus allen Herren Ländern. Und Hunde. Hunde allüberall. Die Stimmung ist super.

Alsbald hört man aus der Ferne Jubelrufe, die besagen, dass die ersten Rennen im Gange sind. Am Cooper's Hill angekommen, schlängelt man sich auf die eine oder andere Seite hinauf, nimmt seinen (Steh-) Platz in der Menge ein und stellt als Erstes fest: F me sideways ist das STEIL!

cooper's hill cheese rolling gloucestershire england 2019 käse baroni

Bild: obi/watson

Und – ach guck! – da wird der Erste auch schon auf der Bahre weggetragen. (Zwei weitere Tragbahren-Episoden werden noch folgen.)

cooper's hill cheese rolling gloucestershire england 2019 käse baroni

Bild: obi/watson

Wir waren rund zwei Stunden vor Ort und konnten uns so ungefähr die Regeln zusammenreimen – oder zumindest der Ablauf: Eine Gruppe Wettkämpfer versammelt sich am Fuss des Hügels und muss zunächst den Hügel hinaufrennen (hier versagen bereits die ersten, denn, wie gesagt, es ist so was von steil). Dieser Teil des Wettkampfs findet übrigens auch für Kinder statt (den Hügel hinunterrennen freilich dürfen die Balge dann doch nicht).

Einmal oben angekommen, beginnt das eigentliche Cheese Rolling: Das Publikum ruft im Chor «Cheese! Cheese! CHEESE! CHEESE!» – und dann kommt er schon hinuntergerollt, der Double Gloucester, und zwar mit einem Affenzahn, ... dicht gefolgt von den ersten Käse-Jägern. Die Führenden rollen, purzeln, fliegen regelrecht den Hang hinunter, begleitet von einem Aufschrei der Zuschauer.

Guck' – ich hatte das Handy dabei 😂

abspielen

Video: watson/Oliver Baroni

Eingefangen werden sie am Fuss des Hügels von den strammen Männern des örtlichen Rugby-Teams, die übrigens ganze Arbeit leisten. Probier' du mal, einen Erwachsenen aufzufangen, der kopfüber mit Fallgeschwindigkeit auf dich zu fliegt! Ohnehin ist die Idee, Rugbyspieler als Fänger einzusetzen, ein Geniestreich sondergleichen, denn es gibt kaum eine Disziplin, die dafür besser geeignet wäre. Ordentlich lustig wird es zuweilen, wenn sich das Team in einem Sauhaufen auf das Schlusslicht eines Rennens stürzt oder bei den Frauen-Läufen die eine oder andere Dame durchaus «romantisch» auffängt.

cooper's hill cheese rollig käse gloucestershire england 2019 baroni

Bild: obi/watson

Um das ein für alle Mal klarzustellen: Das Cheese Rolling ist eine uriges Spektakel, das in seiner Kombination von Komik und Gefahr gar mittelalterlich wirkt. Furchtbar lustig, wie die Leute da den Berg hinunterpurzeln; furchtbar, wie sich einzelne verletzen. Als Zuschauer pendelt man stets irgendwo zwischen einem Lachanfall und Todesangst.

Und es ist grossartig. Es ist grossartig, wie die Menschen Spass höher als Vernunft gewichten und dies zu einem Community-Event erster Güte erheben. Nirgends wirst du ein wohlwollenderes Publikum erleben als am Rand des Cooper's Hill in Gloucestershire. Nirgends wirst du mehr Spass haben, als wenn du nachher im Pub in Brockworth mit einem der Sieger ein paar Biere hebst. Beschlossene Sache: Ich geh' wieder hin.

abspielen

Hier die Highlights vom diesjährigen Cheese Rolling (diesmal von einem fähigeren Filmer als ich) Video: YouTube/Kate Rose

Ach ja: Den Käselaib eingefangen – was ja eigentlich Ziel des Rennens wäre – hat noch niemand. Das geht sowieso nicht: Das Ding ist bis zu 110 km/h schnell, wenn es unten am Berg ankommt.

Ach, ÜBRIGENS:

Hallooo? Schweiz??
WO? WANN?? HOPP!!!

Liebe Schweizer, achtet mal auf die Worte cheese und hill in diesem Artikel! Na? Dämmerts? Wenn es zwei Sachen in der Schweiz im Überfluss gibt, dann sind das
- Käselaibe und
- Hügel (bei uns heissen sie manchmal auch ‹Berge›).
Deshalb: WANN UND WO MACHEN WIR DAS ERSTE SCHWEIZER CHEESE ROLLING? Los!

So ging's damals anno 2015 am Cooper's Hill ab:

Baronis Lebenshilfen

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

Du denkst, Teenies hat es schon immer gegeben? Falsch, sie sind eine Erfindung der Neuzeit

Link zum Artikel

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Wenn man englische Redewendungen wörtlich übersetzt

Link zum Artikel

Mach' die Party nicht kaputt! Ein Plädoyer für den französischen Abgang

Link zum Artikel

«Creative Storyteller», «Mixologist» und andere DÄMLICHE Wortschöpfungen

Link zum Artikel

Ich bin Bond-Fan und habe NULL PROBLEM damit, dass 007 eine schwarze Frau wird

Link zum Artikel

40 (momoll, vierzig!) Gründe, weshalb ich trotz Trump die USA immer noch lieben werde

Link zum Artikel

Und nun übersetzen wir mal deutsche Redewendungen auf Englisch ...

Link zum Artikel

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

Link zum Artikel

Zum Tod von Dick Dale: 28 Surf-Music-Tracks, um die Beach Party weiterlaufen zu lassen

Link zum Artikel

20 Sachen, die Grossbritannien besser kann, als einen Brexit durchzuziehen

Link zum Artikel

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

Link zum Artikel

So ist es wirklich, als Schweizer Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

Link zum Artikel

Bin ich Ire? Grieche? Afghane? Ich habe zwei DNA-Tests gemacht – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

20 Fakten zu 20 Jahre «Lock, Stock and Two Smoking Barrels» aka der GEILSTE FILM EVER

Link zum Artikel

Funktioniert dieses Kater-Wundermittel wirklich? Ich hab's für euch mal getestet ...

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Ungeschriebene Gesetze des Alltags – wer sie nicht befolgt, ist ein Twat

Link zum Artikel

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Link zum Artikel

Wir leben in der Zukunft! Meine Begegnung mit einem Roboter in der englischen Provinz

Link zum Artikel

Zum Tod von Antonio Carluccio – meine 9 Lieblingsrezepte des Commendatore

Link zum Artikel

Fertig mit FUCK, SHIT und Co.! Es gibt doch vieeeeeel bessere englische Fluchwörter, ihr TWATS

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

55
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
55Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • honesty_is_the_key 01.06.2019 15:44
    Highlight Highlight Ich weiss, ich kommentiere jetzt quasi wie alter Käse, aber trotzdem - sieht echt geil aus der Event, da möchte ich auch mal hin (als Zuschauerin, nur damit da keine Missverständnisse auftauchen :-)).

    Wir haben in der Schweiz ja auch wunderbaren Käse (tendenziell besser als in England würde ich mal behaupten). Aber so ein Event würde bei uns nie funktionieren bzw. nie so Spass machen. Zu viele Regeln, zu viel Verbissenheit, zu viel Leistungsdruck.

    So was können glaube ich wirklich nur die Engländer, oder höchstens noch die Kiwis oder Australier.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 31.05.2019 21:56
    Highlight Highlight Engländer 😲😂
  • Asparaguss 31.05.2019 20:30
    Highlight Highlight Herrlich Baroni, herrlich. Nur in der CH wärs nicht dasselbe, da würens vor dem Rennen einjoggen, Isostar trinken und die Suva würde Dehnübungen machen mit bekloppter Musik und auf Watson würde diskutiert dass man mit Essen nicht spielen soll. Das geht nur dort (Analog Edinburgh Tatoo in Basel mit der Stadtmusik Bremgarten...)
  • AllknowingP 31.05.2019 20:17
    Highlight Highlight Geil !!!

    Hats Bierstände im Ziel und entlang der Strecke ? Oder darf soviel Spass dann doch nicht sein ?
  • Rakamakafon! 31.05.2019 20:17
    Highlight Highlight ?
    Benutzer Bild
  • PeteZahad 31.05.2019 17:21
    Highlight Highlight Wunderbares bildlich geschrieben... Nur Uber den "flauschigen Spazierweg" bin ich gestolpert ;)
  • Randalf 31.05.2019 16:19
    Highlight Highlight
    Wurden eigentlich noch nie Zuschauer von diesem Käse getroffen ???

    Sieht gefährlich aus und der Käse springt ja auch ganz toll herum.
  • swisskiss 31.05.2019 16:10
    Highlight Highlight Hopp!? Der whiskyaffine Oliver fordert in seinem restalkoholbenebelten Geist dazu auf, dass Andere sich zu seinem Vergnügen Hügel hinunterstürzen?

    Komm jetzt! Beweis zuerst mal selber, wo die Grenzen der Schwerkraft sind und dann diskutieren wir mal, wann und wo, solche hirnrissige Aktivitäten stattfinden könnten.

    Darfst gerne auch gitmo einladen, der nach Gewicht und Form der ideale Hügelroller wäre.

    Also Baroni, Eier zeigen und selber machen. Wir warten!
    • obi 31.05.2019 16:53
      Highlight Highlight Bin am 1. Mai vom Skateboard gkheit. Es tut 4 Wochen später immer noch verdammt weh (it's called Middle Age). So, thanks, but no thanks haha.
  • rönsger 31.05.2019 14:34
    Highlight Highlight Grossartiger Event, aber zwei Fragen hast du unbeantwortet gelassen, lieber Oliver: Wie kommt es, dass noch nie jemand den Käse schnappen konnte, und trotzdem eine Menge Damen und Herren den Laib stemmen durften? Und: Was ist das für ein Käse, der 120 Stundenkilometer übersteht? Nimmt der anschliessend an einem Wettbewerb teil, bei dem man sich auch noch die Zähne ausbeissen kann? So im Sinn von "The harder they roll, the harder they taste?"
    • obi 31.05.2019 14:58
      Highlight Highlight 1) Gewinnen tut jeweils der oder die Erste, die unten ist.
      2) Es ist ein Double Gloucester (superfein, by the way), der aber sehr grosszügig verpackt wird. Der eigentliche Laib ist ein wenig kleiner als die Verpackung.
  • Carpe Diem 31.05.2019 14:19
    Highlight Highlight Wie hat es doch seinerzeit Obelix so trefflich formuliert: "Die spinnen die Briten!" 😆
  • Simsalabim Abracadabra Simorgh 31.05.2019 13:54
    Highlight Highlight hätte fast gedacht: sieht aus wie Baroni

    Benutzer Bild
    • obi 31.05.2019 14:31
      Highlight Highlight @hakuna matata aka Closchli: ARE YOU CALLING ME FAT? 😂 😂 😂
    • Simsalabim Abracadabra Simorgh 31.05.2019 14:40
      Highlight Highlight was heisst hier fett? würde ich mir nie erlauben

      und überhaupt dein Sosie auf dem Bild hat doch nur einen kleinen Wohlstands-Sixpack 😂😁
    • Capodituttiicapi 31.05.2019 14:44
      Highlight Highlight Ach baroni, der Typ ist sicher nicht fett. Immer diese surrealen Schönheitsideale, deren Nachahmung uns unglücklich macht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • TingelTangel 31.05.2019 13:54
    Highlight Highlight Bei uns hats Berge und Käse, ist wohl Normalität bei uns in denn Alpen.
  • salamandre 31.05.2019 13:46
    Highlight Highlight ...und ich find großartig dass ich da auf eigene Verantwortung Teil nimm. All die pipifax Events, "wenn ich am Ende den Schnupfen hab erstell ich Anzeige", gehn mir auf den Keks.
  • IRKITTEH 31.05.2019 13:45
    Highlight Highlight Hab es paar mal in die 90s gemacht. Schul und Uni Kolleges Eltern wohnten paar Minuten entfernt.. Veil Thatchers da vor und veil voltaren da nach.
  • curled09 31.05.2019 13:37
    Highlight Highlight Wurde schon mal jemand vom Käselaib erschlagen??
  • Züzi31 31.05.2019 13:04
    Highlight Highlight Bei Joko & Klaas haben sie doch mal Thorston Legat dahin geschickt? Zuerst hat er sich darüber lustig gemacht, nach der Besichtigung ist ihm das Lachen vergangen.
    • Capodituttiicapi 31.05.2019 14:45
      Highlight Highlight Ein Thorsten Legat!
  • Korrektiv 31.05.2019 12:19
    Highlight Highlight Frage an Baroni: Gingst du mit dem Flugi? Weisch, von wegen den "Spass höher als die Vernunft gewichten" ...
    • obi 31.05.2019 13:59
      Highlight Highlight 1) Selbstverständlich mit dem Flugzeug. Und Mietauto. Do the math.
      2) You must be fun at parties ;-)
    • PeteZahad 31.05.2019 17:39
      Highlight Highlight "Do the math"? Gibt so nen Tunnel zwischen FR und GB... Ist in 11.5h mit dem Zug ab Zürich machbar. Oder in 8h nach London und Mietauto...
      Normalerweise wäre mir das Sch****egal und ich würde auch das Flugzeug nehmen.

      Ich finde die Frage eines Lesers an einen Journalisten dessen Blatt regelmässig pro Klimademos und negativ über Klima-"Sünder" berichtet berechtigt und ihre Antwort zu wenig sachlich und auf persönlicher Ebene auch wenns mit Smiley verziert ist.
    • paco95 01.06.2019 00:45
      Highlight Highlight Sind wir jetzt echt schon soweit, dass man sich rechtfertigen muss wenn man mal das Flugzeug für einen Kurztrip nimmt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • davej 31.05.2019 12:07
    Highlight Highlight Ja das ist Genial. War damals schon cool zum zusehen bei " Das Duell um die Welt" von Joko und Klaas.
  • ralck 31.05.2019 11:59
    Highlight Highlight Und falls du dir auf dem Weg nach unten noch kein Schleudertrauma geholt hast, sorgen gleich die Rugby-Spieler dafür. 😂😂😂

    Ich finds eine geile Sache. Mitmachen müsste ich wohl auch nicht unbedingt…
  • Muselbert Qrate 31.05.2019 11:56
    Highlight Highlight Bist für den Kurztrip nach UK geflogen?
    • obi 31.05.2019 14:02
      Highlight Highlight Logo. War bereits in UK wegen anderen Verpflichtungen.
    • Muselbert Qrate 31.05.2019 14:13
      Highlight Highlight Gemäss der Grünen Nationalrats-Kandidatin Tamy Glauser sind vor allem diese Kurzstrecken für die Umwelt sehr belastend. Ein Langstreckenflug auf Bali zB sei weniger schlimm.

      Ich hoffe du denkst das nächste mal daran!?
    • obi 31.05.2019 14:29
      Highlight Highlight @Muselbert Qrate: Honeychild, ich habe keine Familie in Bali. Ich konnte 3 Verpflichtungen innerhalb eines kurzen Zeitfensters erledigen. Aktuell gibt es für solche Unternehmungen schlicht keine Alternative, die zeitmässig und finanziell ähnlich effizient wäre.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hugh_Idiyit 31.05.2019 11:55
    Highlight Highlight So ein hügel käme mir tatsächlich spontan in den Sinn xD
    • ArcticFox 01.06.2019 05:14
      Highlight Highlight der Niesen?
  • pfffffffff 31.05.2019 11:48
    Highlight Highlight ich hab's immer gewusst, die spinnen die Limey's
  • Holzkopf 31.05.2019 11:47
    Highlight Highlight Mut, Übermut oder Dummheit...ich bleibe ambivalent...
  • Nelson Muntz 31.05.2019 11:46
    Highlight Highlight „Only in England...“

    Gab sicher auch ordentlich Ale für die Zuschauer?
    • jimknopf 31.05.2019 12:08
      Highlight Highlight Wahrscheinlich nicht nur für die Zuschauer ;-)
  • qolume 31.05.2019 11:46
    Highlight Highlight Wo und wie in der Schweiz? Spreitenbach, am Buechbüel! Würde perfekt passen...
    • Brockoli 31.05.2019 13:58
      Highlight Highlight Wer unten ankommt wird von der lokalen Gangsta-Jugend "empfangen".
    • qolume 31.05.2019 15:22
      Highlight Highlight Keine Angst! Spreiti ist besser als der Ruf! Und so ein Event würde richtig Pep geben. @Baroni darf sich gerne melden, würde lebend gern mitorganisieren.
  • Nicosinho 31.05.2019 11:46
    Highlight Highlight Knochenbrüche vorprogrammiert xP
  • Onkel Jenny 31.05.2019 11:45
    Highlight Highlight Lieber Baroni, ich hoffe mal nicht, dass sie die Verletzten nicht auf einer Bahre weggetragen haben, sondern eher auf einer Trage...
    • obi 31.05.2019 12:00
      Highlight Highlight Tragbahre
  • TanookiStormtrooper 31.05.2019 11:42
    Highlight Highlight Ich bin enttäuscht! Der Titel suggeriert Baroni hätte sich auch den Hügel runtergestürzt. CLICKBAIT!!! 😂🧀⛰
    • obi 31.05.2019 11:45
      Highlight Highlight NO.
      F***ING.
      WAY gehe ich da runter 😂
    • SomeoneElse 31.05.2019 12:17
      Highlight Highlight Schickt Nico und Loro nächstes Jahr da runter!
    • Repplyfire 31.05.2019 18:39
      Highlight Highlight Lina4wei doch oder den Hill!
    Weitere Antworten anzeigen

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, für dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das Phänomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben für ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine malträtierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfür lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster Güte für die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fürchten sich immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel