DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Twitter führte Gespräche zu Kauf von Clubhouse für 4 Mrd. Dollar



FILE - In this Feb. 9, 2021 file photo, the icon for the social media app Clubhouse is seen on a smartphone screen in Beijing. Oman has severed access to the buzzy new audio chat app Clubhouse, the country

Bild: keystone

Die Internet-Plattform Twitter hat einem Medienbericht zufolge Gespräche über einen Kauf des Audio-App-Anbieters Clubhouse geführt. Bei den Diskussionen in den vergangenen Monaten habe eine Clubhouse-Bewertung von vier Milliarden Dollar im Raum gestanden, berichtete die Agentur Bloomberg am Mittwoch.

Inzwischen seien die Gespräche aber beendet. Der Grund dafür sei unklar. Twitter, bekannt für seinen Kurznachrichtendienst, wollte sich zu dem Bericht nicht äussern. Clubhouse kam der Anfrage einer Stellungnahme nicht nach.

Twitter will 15 Jahre nach seiner Gründung die Nutzerinnen und Nutzer weiter bei Laune halten und bietet einige Neuerungen wie Fleets an - Kurznachrichten, die wieder verschwinden. Zudem testet der Kurznachrichtendienst eine Audio-App, die dem neuen populären Format Clubhouse ähnelt.

Clubhouse mit Sitz in San Francisco ist eine audio-basierte Social-Network-App, über die sich Nutzer über verschiedenste Themen in Audio-Chatrooms unterhalten können. Sie hat nach eigenen Angaben rund zehn Millionen aktive Nutzer pro Woche. Zuletzt hatte Clubhouse an Popularität gewonnen, nachdem dort auch die Milliardäre Elon Musk und Mark Zuckerberg aufgetaucht waren. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

19 Cartoons, die das Erwachsensein illustrieren

Neuseeland sagt Insta-Fotos den Kampf an – und wirbt für Facettenreichtum

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Cartoons bringen die letzten vier Jahre Trump-Chaos perfekt auf den Punkt

Donald Trumps Amtszeit war geprägt von Lügen, Korruption und der Anstiftung zur Gewalt. Vier turbulente Trump-Jahre im Spiegel der Karikaturisten.

Hinweis für die geschätzten User und Userinnen: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht sofort angezeigt werden, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Donald Trump verliert mit Joe Bidens Amtseinführung seine Immunität, er kann somit vor ein ordentliches Gericht gestellt werden. Beobachter glauben aber, dass er eher nicht ins Gefängnis muss. Ungemütlich wird es für ihn trotzdem. Viele Fälle sind noch offen: Amtsmissbrauch, Behinderung der Justiz und diverse …

Artikel lesen
Link zum Artikel