DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Federer sagt Australian Open ab – der Trainingsrückstand ist zu gross



Roger Federer wird wegen Trainingsrückstands nach seinen zwei Knie-Operationen nicht am Australian Open Anfang Februar in Melbourne teilnehmen.

«Roger hat sich entschieden, das Australian Open 2021 nicht zu spielen», meldete die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf eine Erklärung von Federers Manager Tony Godsick. Der 39-jährige Baselbieter habe zwar sowohl mit seinen Knien als auch mit seiner Fitness in den vergangenen Monaten grosse Fortschritte gemacht. «Trotzdem hat er nach Rücksprache mit seinem Team entschieden, dass es langfristig der beste Entscheid für ihn ist, erst nach dem Australian Open ins Profitennis zurückzukehren.»

ARCHIVBILD ZUR MELDUNG, DASS ROGER FEDERER ERST 2021 AUF DIE ATP-TOUR ZURUECKKEHREN WIRD - Roger Federer of Switzerland reacts during the semifinal match against Stefanos Tsitsipas of Greece at the Swiss Indoors tennis tournament at the St. Jakobshalle in Basel, Switzerland, on Saturday, October 26, 2019. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Kein Australian Open für Roger Federer. Bild: keystone

Geplant sei eine Rückkehr auf die Tour nach dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Derzeit trainiert Federer an seinem Zweitwohnsitz in Dubai.

Federer stand zwar auf der Meldeliste für das Australian Open, bereits Mitte Dezember an den «Sport Awards» hatte er allerdings erklärt, es könnte knapp werden mit einer Teilnahme. Er sei noch nicht bei 100 Prozent. Der 39-Jährige gewann das Turnier in Melbourne sechs Mal, so auch 2017, als er nach einer halbjährigen Pause mit seinem 18. Grand-Slam-Sieg ein fulminantes Comeback feierte.

Das Australian Open ist wegen der Coronavirus-Pandemie um drei Wochen auf den 8. Februar verschoben worden. Die Tennis-Saison beginnt im Januar mit Turnieren in Delray Beach und Antalya (Männer) sowie Abu Dhabi (Frauen), ehe die Spieler nach Down Under dislozieren, um ihre zweiwöchige Quarantäne bei der Einreise nach Australien zu absolvieren. Der Bundesstaat Victoria ist seit fast zwei Monaten Covid-19-frei.

Auf der Meldeliste steht neben dem Weltranglisten-Ersten und Titelverteidiger Novak Djokovic auch Rafael Nadal, wie Federer Gewinner von 20 Grand-Slam-Titeln. Bei den Frauen plant die Weltnummer 1 Ashleigh Barty ihr Comeback. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wen der schon alles traf … Roger Federer und die Stars

1 / 27
Wen der schon alles traf … Roger Federer und die Stars
quelle: ap/ap / andrew brownbill
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie sich Federer und Nadal über Djokovic lustig machen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federer macht mit De Niro Werbung für die Schweiz – doch der will mehr Drama

Seit Ende März ist bekannt, dass Roger Federer Markenbotschafter von Schweiz Tourismus wird. Heute ist ein erster Werbespot der Kampagne lanciert worden. In diesem will Federer den zweifachen Oscar-Gewinner Robert De Niro für einen Werbefilm für die Schweiz einspannen – doch der Schauspieler zögert. Der Grund: Die Schweiz sei zu perfekt, es habe schlicht und einfach zu wenig Drama.

Roger Federers Gage fliesst nicht auf sein Konto, sondern auf jenes seiner Stiftung. Der 20-fache Grand-Slam-Sieger …

Artikel lesen
Link zum Artikel