DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Jungfernflug einer russischen Post-Drohne geht total schief

04.04.2018, 14:05

Zahlreiche Medienvertreter, der regionale Regierungschef und Leiter der russischen Post waren bei dem historischen Erstflug einer Post-Drohne in der sibirischen Grossstadt Ulan-Ude anwesend.

Die Drohne sollte eine zwei Kilogramm schwere Lieferung in ein 35 Kilometer entferntes Dorf bringen.

Weit gekommen ist sie jedoch nicht. Ihr erster Flugeinsatz endete an einer Hauswand. Laut russischen Medien sei die Drohne bei ihrem Jungfernflug lediglich 100 Meter weit gekommen.

Video: watson/nico franzoni

Bei dem Absturz ist ein Schaden von rund 20'00 Franken entstanden.

(nfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So schön ist eine Schafherde von oben

Faszinierende Zeitraffer-Bilder einer Schafherde gehen auf Facebook viral. Der Drohnen-Operator und Fotograf Lior Patel folgte einer Herde von 1000 bis 1700 Schafen über sieben Monate in Israel, um das Video zu erstellen.

Die Vogelperspektive fängt die komplizierten Bewegungen der Herde ein, während sie von ihrer Winterweide zur Sommerweide zieht.

(een)

Artikel lesen
Link zum Artikel